KUNST

Ausstellungseröffnung: Uriel Orlow – Conversing with Leaves

Es ist schon erstaunlich, was Pflanzen alles miterleben. Was auch für natürliche oder menschliche Katastrophen in der Welt passieren: Bäume bleiben stille Zeugen. Oft von historischen Konflikten verschont, überdauern sie ganze Generationen. Was sie wohl zu sagen hätten, wenn man sie denn fragen könnte … Für den Schweizer Multimediakünstler Uriel Orlow sind Bäume jedoch keineswegs stumme Wesen, sondern erzählende Akteure, die den Menschen durch die Weltgeschichte führen.

Betritt man Orlows immersive Arbeiten, lenken Bäume den Blick auf ein Geflecht von geschichtlichen Ereignissen und heutigen Bezügen: Da erzählen zum Beispiel drei sizilianische Bäume von ihren Erinnerungen an die Mafia, von Migration, feministischen Aktivistinnen und menschlichen Konflikten. Die pflanzlichen Protagonisten erscheinen in Videoprojektionen, Fotografien, Sounds und Installationen und führen auf einem Erkundungspfad durch die Ausstellungsräume.

An jeder Station begegnet man der Pflanzenwelt auf andere Weise: als Hinweis auf Zeitzeugen, die ihr Wissen in Interviews teilen, oder als mediale Botschaften, die man in Transportkisten aufspürt, aus denen sie von Kolonialmächten erzählen. Wir wissen es schon längst: Die Pflanzenwelt ist lebendiger Teil unserer Gesellschaft – Zeit, einer so widerstandsfähigen Lebensform mehr Beachtung zu schenken.

Kunsthalle Mainz 29. 11.–23. 2. 2020

Mehr Infos zur Ausstellung gibt es auf der Homepage der Kunsthalle Mainz.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden