MUSIK

Billie Eilish kündigt neuen Dokufilm an: „The World’s a little blurry“

Billie Eilish No Time to die Videostill
Billie Eilish Foto: Screenshot/YouTube

Billie Eilish hat eine neue Dokumentation angekündigt. Der Film soll den Titel „Billie Eilish: The World’s a little blurry“ tragen und am 21. Februar 2021 erscheinen. Der Film soll sowohl in Kinos als auch auf dem Streamingdienst Apple TV+ zu sehen sein. Oben auf unserer Seite gibt es einen ersten Trailer zu sehen, den Billie Eilish zusammen mit der Ankündigung des Films veröffentlicht hat.

Bei „The World’s a little blurry“ hat RJ Cutler als Regisseur fungiert, der als Dokumentarfilmer bereits mehrere Preise gewonnen hat, unter anderem einen BAFTA Award. Bekannt ist er zum Beispiel für Filme wie „The War Room“, „A perfect Candidate“ und die Fernsehserie „American High“. Der Film erscheint via der Produktionsfirma Apple Original Films, in Zusammenarbeit mit Interscope Films, Darkroom, This Machine, und Lighthouse Management & Media.

Billie Eilish hat letztes Jahr ihr Debütalbum „When we all fall asleep, where do we go?“ veröffentlicht. Die kommende Dokumentation „The World’s a little blurry“ wird allerdings nicht ihr erstes filmisches Werk sein. Erst kürzlich hat die Musikerin den Kurzfilm „Not my Responsibility“ veröffentlicht, der eigentlich Teil ihrer „Where do we go?“-Tour sein sollte, die allerdings im Zuge der Corona-Pandemie abgesagt werden musste. Darin setzt sie sich mit ihrer Berühmtheit, Bodyshaming und den Erwartungen auseinander, die an Frauen im Auge der Öffentlichkeit gestellt werden. Den ganzen Kurzfilm könnt ihr als Vorgeschmack auf die neue Billie-Eilish-Dokumentation hier sehen.