MUSIK

Blackfield: Neues Video gegen Ungleichheit

Der israelische Musiker Aviv Geffen, der auch unter den Namen Blackfield Musik macht, hat eine neue Single veröffentlicht. „Summer’s gone“ kommt komplett mit einem zugehörigen Video, das ihr oben auf unserer Seite sehen könnt. Gleichzeitig hat Geffen ein neues Album angekündigt. „For the Music“, die mittlerweile sechste Blackfield-Platte, erscheint am 2. Oktober.

Während „Summer’s gone“ wegen seines Titels und der warmen, melodischen Synths an einen Sommerhit erinnern mag, ist das nur eine Ebene des Songs. Die zweite, ernstere wird im Video mehr als sichtbar. Denn das erzählt, wie Geffen erklärt, eine wichtige Geschichte über Ungleichheit in seinem Land. „Ich lebe in Tel Aviv“, sagt Geffen zu dem Clip, “und wie ihr wisst, gibt es in meiner Region einen Konflikt, der schon ewig dauert, es ist keine Lösung in Sicht. Und ich habe schon immer geglaubt, dass das Problem an den Leuten auf beiden Seiten liegt. Die Anführer beider Völker haben sehr hart daran gearbeitet, uns zu trennen, und uns im Geist von Angst, Hass und Wut erzogen.“

Folgerichtig sieht man im Video zu „Summer’s gone“ zwei parallele Szenarien: einen reichen, erfolgreichen Musiker, den Geffen selbst spielt. Und einen armen, palästinischen Musiker, den der Schauspieler Ala-Dakka darstellt. Während Geffens Tag reibungslos verläuft und in einem gigantischen Konzert endet, ist Ala-Dakka Schwierigkeiten und Schikanen ausgesetzt. Diese Ungerechtigkeit ist ein Herzensanliegen von Aviv Geffen: „Ich hatte das Glück, auf der richtigen Seite des Lebens geboren zu werden und habe als Künstler eine Stimme. Ich muss sie nutzen, um damit so viele Menschen wie möglich zu erreichen.“

Blackfield haben sich im Jahr 2000 gegründet. Neben Aviv Geffen ist der britische Musiker Steven Wilson ein Mitgründer des Projekts. Doch seit längerer Zeit hat Geffen allein die kreative Leitung übernommen. Trotzdem wird auch Wilson auf dem Album „For the Music“ zu hören sein – er singt und spielt auf einzelnen Tracks mit.

Alle Infos zum kommenden Album findet ihr auch auf blackfield-music.com.