Spezial

Kurzfristige Absage: Neue Live-Termine für Chiara Civello wieder verschoben

Zu sehen ist eine Schwarz-weiß-Aufnahme von Chiara Civello im Schwarzen Anzug, auf einem barhocker sitzend, auf einer Gitarre spielend.
Die italienische Jazzmusikerin Chiara Civello.Foto: Laura Sciacovelli

Chiara Civello ist eine wahre Weltmusikerin: Sie stammt aus Italien, hat aber an einer Berklee-Uni studiert, in New York die Klubszene kennengelernt und in Brasilien Preise gewonnen.

Für ihr neues Album „Chansons“ hat sich Civello folgerichtig Standards vorgenommen, die ursprünglich auf Französisch geschrieben wurden, aber auf Englisch mindestens genauso bekannt sind – von „La vie en rose“ bis „My Way“. Die lässt sie in einem bunten Mix aus Sprachen und Stilen ganz neu erstrahlen.

„Chansons (International French Standards)“ ist am 19. November 2021 auf Kwaidan Records/Groove Attack erschienen. Chiara Civello singt auf darauf auf Französisch, Italienisch und Englisch Songs von Michel Legrand, Charles Aznavour, Charles Trénet, Édith Piaf, Jacques Brel, Gilbert Bécaud und Francis Lai.

„Chansons and more“–Tour erneut verschoben

  • 7. 5. Häkken, Hamburg
  • 8. 5. Jaki, Köln
  • 9. 5. Club Milla, München
  • 12. 5. Maschinenhaus, Berlin

Leider wurden auch die für Mai geplante Tourtermine von Chiara Civello pandemiebedingt verschoben, wie die Booking Agentur mit großem Bedauern mitteilte. Die neuen Konzerte sollen so schnell wie möglich nachgeholt und bekannt gegeben werden. Tickets können dort, wo sie erworben wurden, aber auch zurückgegeben werden.

Sieh dir hier die Videos zu „Pour Toi/Feelings“ und „La Vie en rose“ an

„Pour Toi/Feelings“

„La Vie en rose“

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden