KUNST

Cyrill Lachauer. I am not sea. I am not land

Cyrill Lachauer Cockaigne - I am not sea, I am not land
Cyrill Lachauer Cockaigne - I am not sea, I am not land, 2020, (Filmstill: We are unarmed) © the artist, Courtesy Sammlung Goetz, Medienkunst, München

Fotograf Cyrill Lachauer fährt gern aufs Land. Dort findet er verborgene Wahrheiten, Geschichten und Menschen, für die der Begriff Land jeweils etwas völlig anderes bedeutet. Der eine findet hier politische Freiheit, der andere Sicherheit, wieder andere suchen dort nach Reichtum, Erfolg oder Selbstverwirklichung. Für seine Videos, Installationen, Fotografien und Texte reiste er quer durch die Welt, auf der Suche nach neuen Blickwinkeln. Inspiriert hat ihn das utopische Bild „The land of Cockaigne“ (dt. Schlaraffenland) von Peter Bruegel dem Älteren. Heraus kam „Cyrill Lachauer. I am not sea. I am not land – Sammlung Goetz im Haus der Kunst“.

Die Ausstellung startet am 23. Oktober und läuft bis zum 11. April 2021 im Haus der Kunst in München.

Alle weiteren Infos zur Ausstellung gibt es auf der Webseite vom Haus der Kunst.