Bücher

Die besten Krimis 2021: Empfehlungen für den Oktober

Buchcover: Die besten Krimis im Oktober 2021

Das hat es bisher noch nicht gegeben: Auf unserer Liste der besten Krimis im Oktober 2021 ist ein Autor gleich mit zwei Büchern vertreten. Seine Vielseitigkeit beweist der australische Autor Garry Disher mit zwei Krimiserien, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Doch auf die Spitzenposition unserer Liste der besten Krimis im Oktober 2021 dürfte auch Susanne Saygin gute Chancen haben: Mit „Crash“ übt sie bissige Gesellschaftskritik, die sie leicht überspitzt in einen unterhaltsamen Pageturner verpackt.

Auch Mercedes Rosende sollten die Krimileser:innen im Blick behalten. Zum Abschluss ihrer Montevideo-Trilogie segelt die Autorin nach „Falsche Ursula“ und „Krokodilstränen“ den Ursula-Irrsinn mit Situationskomik und literarischer Finesse noch einmal weiter nach oben.

Ob „Der Ursula-Effekt“ es ganz nach oben auf unserer Liste der besten Krimis im Oktober 2021 schafft? Zudem gibt es Autor:innen die nach dem Start einer neuen Serie nun mit grandiosen Fortsetzungen aufwarten: Bernhard Aichner, Pascal Engman und Christoph Wortberg feiern im Oktober einen starken zweiten Auftritt.

Oder führt gar ein Altmeister die Liste der besten Krimis im Oktober 2021 an? Frank Göhre fängt das Großstadtdrama um Gier und Geltungssucht mit seinem Roman „Die Stadt, das Geld und der Tod“ in kleinen Szenen ein, quer durch Milieus, nah am Menschen.

Die besten Krimis im Oktober 2021

11. Monika Pfundmeier: Die blaue Reiterin

Buchcover „Die blaue Reiterin“ von Monika PfundmeierMonika Pfundmeier verbindet im zweiten Band ihrer Oberammergau-Reihe historische Begebenheiten mit Fiktion. Durch ein bewegendes Frauenschicksal bietet sie deutlich mehr als übliche Regiokrimis.

Servus, 2021, 296 S., 14 Euro

10. Helga Glaesener: Die stumme Tänzerin

Die besten Krimis im Oktober 2021: „Die stumme Tänzerin“ von Helga GlaesenerStarker Auftakt einer neuen Serie, die weibliche Selbstermächtigung in der Weimarer Zeit atmosphärisch stimmig in Szene setzt.

rororo, 2021, 368 S., 10 Euro

9. Pascal Engman: Rattenkönig

Buchcover „Rattenkönig“ von Pascal EngmanIn Stockholm werden wahllos Frauen erniedrigt und ermordet. Kommissarin Vanessa Frank führt ihren Kampf gegen frustrierte Männer, die sich im Netz radikalisieren und ihre misogynen Gewaltfantasien mit teuflischen Attentaten umsetzen.

Tropen, 2021, 464 S., 17 Euro

Aus d. Schwed. v. Nike Karen Müller

8. Bernhard Aichner: Gegenlicht

Buchcover „Gegenlicht“ von Bernhard AichnerBernhard Aichner bringt durch einen vielschichtigen Plot den scheinbar so hartgesottenen Pressefotografen David Bronski an seine Grenzen.

btb, 2021, 320 S., 17 Euro

7. Christoph Wortberg: Trauma – Kein Vergessen

Die besten Krimis im Oktober 2021: „Trauma – Kein Vergessen“ von Christoph WortbergHauptkommissarin Katja Sand holt sich in einem Mordfall Rat bei Psychokiller Dr. Hanning, den sie selbst in den Knast gebracht hat, und riskiert eine Konfrontation mit ihrer Vergangenheit.

dtv, 2021, 384 S., 16,95 Euro

6. Tade Thompson: Wild Card

Buchcover „Wild Card“ von Tade ThompsonWeston Jogi ist Wachmann in einem Londoner Supermarkt, spielt sich jedoch als Police Detective auf, als er nach langer Zeit sein Heimatland in Westafrika besucht. Prompt soll er für zwei rivalisierende Rebellenmilizen in einem Mordfall ermitteln, dessen Aufklärung einen Bürgerkrieg auslösen könnte.

Suhrkamp, 2021, 332 S., 10,95 Euro

Aus d. Engl. v. Karl-Heinz Ebnet

5. Garry Disher: Moder

Buchcover „Moder“ von Garry DisherGarry Disher beweist mit „Moder“, dass sein Oldschool-Meisterdieb Wyatt in Zeiten globaler Finanztricks und Digitaltechnik mithalten kann. Selbst im Leichenwagen bleibt er noch locker.

Pulp Master, 2021, 270 S., 14,80 Euro

Aus d. Engl. v. Angelika Müller u. Ingo Laina

4. Mercedes Rosende: Der Ursula-Effekt

Buchcover „Der Ursula-Effekt“ von Mercedes RosendeZum Abschluss ihrer Montevideo-Trilogie pegelt Mercedes Rosende nach „Falsche Ursula“ und „Krokodilstränen“ den Ursula-Irrsinn mit Situationskomik und literarischer Finesse noch einmal weiter nach oben.

Unionsverlag, 2021, 228 S., 18 Euro

Aus d. Engl. v. Peter Kultzen

3. Frank Göhre: Die Stadt, das Geld und der Tod

Buchcover „Die Stadt, das Geld und der Tod“ von Frank GöhreFrank Göhre fängt das Großstadtdrama um Gier und Geltungssucht in kleinen Szenen ein. Quer durch Milieus, nah am Menschen. Sein prägnanter Stil liefert den Sound dazu: schnell, hart, voll auf die Zwölf.

CulturBooks, 2021, 168 S., 15 Euro

2. Garry Disher: Barrier Highway

die besten Krimis im Oktober 2021: „Barrier Highway“ von Garry DisherConstable Hirschhausen muss diesmal bei Kindesmisshandlung, Mord und Betrug zeigen, dass er sich nicht nur auf seine Menschenkenntnis, sondern auch auf List und seinen Revolver verlassen kann.

Unionsverlag, 2021, 345 S., 22 Euro

Aus d. Engl. v. Peter Torberg

1. Susanne Saygin: Crash

Buchcover „Crash“ von Susanne SayginAnwalt Torsten Wolf soll die deutschlandweit agierende Nolden-Bau nach dem Tod des Firmengründers als Mandatsführer auf Kurs halten. Als seine Assistentin Mira spurlos verschwindet, mehren sich Ungereimtheiten, die er zusammen mit Isa Kurzeck – Miras Freundin – untersucht. Sie stoßen auf Mechanismen rechtspopulistischer Einflussnahme, die sich mit zunehmender Brutalität schon spürbar in den Alltag frisst.

Heyne, 2021, 416 S., 12,99 Euro

 

Nichts verpassen! Einfach unseren Buch-Newsletter abonnieren! Anmelden