CITYGUIDE

Raumbespielung

Die irritierte Stadt – Ein Fest der Künste
Foto: Beton.Gemütlichkeit © Anais Mauptit

Überall in der Stadt tauchen sie auf – Künstler*innen aus aller Welt, die mit ihren Werken eines erreichen wollen: Menschen in Bewegung bringen, sie zur Aktion auffordern und zum Gespräch anregen. Das interdisziplinäre Festival „Die irritierte Stadt – Ein Fest der Künste“ bespielt vom 21. bis zum 26. Juli den öffentlichen Raum im ganzen Stadtgebiet. Mit Tanz, Theater, Musik, Film, Kunst und Literatur gibt es kreativen Ausdruck aus allen Bereichen. Ob durch Stadtspaziergänge oder interaktive Performances: Das Publikum ist eingeladen, Teil der Kunst zu werden.

Alle weiteren Infos zum Programm gibt es auf der Festival-Homepage Die irritierte Stadt