Spezial

Friseur und Fußpflege: Dieter Hallervorden distanziert sich von der AfD

Dieter Hallervorden
Dieter Hallervorden (c) DERDEHMEL/Urbschat

Dieter Hallervorden ist nicht nur als Kabarettist und Schauspieler bekannt, sondern leitet auch das Schlosspark Theater in Berlin. Vor einigen Wochen veröffentlichte er einen offenen Brief an Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (CDU) und an Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Die Linke) mit ausführlichen Vorschlägen, unter welchen Bedingungen die Theater während der Corona-Krise wieder öffnen könnten. Grütters und Lederer antworteten Hallervorden offenbar nie. Statt dessen meldete sich die AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus zu Wort. Von ihr distanziert sich Dieter Hallervorden, der seit den 1970er-Jahren wiederholt die FDP in Wahlkämpfen unterstützte, mit so deutlichen wie witzigen Worten.

Dieter Hallervordens neuerliches Statement im Wortlaut

„Die Berliner AfD-Fraktion hat im Abgeordnetenhaus einen Antrag auf Wiedereröffnung der Theater gestellt, in dem sich die AfD ausführlich auf meine Vorschläge bezieht, die ich dem Kultursenator unterbreitet habe.

Auch wenn der Herr Kultursenator mich keiner Antwort für würdig hielt, möchte ich eines ganz deutlich klarstellen: Ich lasse mich nicht vor den Karren einer Partei spannen, die von politischer Kultur so viel versteht wie ein Friseur von der Fußpflege.

Applaus aus der AfD-Ecke wäre für mich ein falsches Signal an die Öffentlichkeit.“