MUSIK

DISSY und Mine: Innerliche zerrissen mit „freak.“

DISSY
Foto: Corn Dawg Records

DISSY hat eine neue Single veröffentlicht. Auf „freak.“ ist neben dem Künstler selbst auch die Popsängerin Mine als Gast zu hören. Der Track ist außerdem der Opener von DISSYs kommender EP „bugtape side b“, die am 5. Februar erscheint. Hört euch „freak.“ hier auf unserer Seite an.

Thema des neuen Songs ist ganz eindeutig innere Zerrissenheit und Bipolarität. Das spiegelt sich auf der textlichen Ebene ebenso wider wie auf der musikalischen. Während der Song relativ langsam und melancholisch beginnt, mit klassischen 808s als Begleitung, wird er bald darauf aggressiver und verzerrter. Dazu singen DISSY und Mine: „Ich wär so gerne ein Freak/nur damit du mich siehst“.

Fans werden sich über die neue Single freuen, möglicherweise jedoch enttäuscht darüber sein, dass es (noch) kein Video dazu gibt. Denn DISSY ist nicht nur als Musiker aktiv, sondern auch als Regisseur. So hat er Musikvideos für Clueso, Veysel und Megaloh gedreht und mit „Fynn“ einen Kurzfilm mit Begleit-EP gemacht, der auf internationalen Festivals gelaufen ist. Bei den Clips zu seinen letzten Singles wie „september“ und „lauf!“, ebenfalls Teil der neuen EP, hat er natürlich auch selbst Regie geführt.

Im Januar 2020, also vor gut einem Jahr, hat DISSY mit „bugtape side a“ den ersten Teil seines neuen EP-Projekts veröffentlicht. Jetzt folgt die B-Seite. Die vorab veröffentliche Tracklist zeigt dabei bereits, dass alle Songs darauf nahtlos ineinander übergehen. Denn auch die Titel der Songs ergeben gemeinsam einen neuen Sinn:

01. ich bin ein
02. freak. (feat. Mine)
03. aber ich habe keine
04. angst,
05. auch wenn bis
06. september
07. wieder alles schief geht.
08. murphys law
09. ist mein erfolgsrezept, also
10. lauf! (feat. Luvre47)