MUSIK

Golden Sneakers: HipHop-Filmfestival zum zweiten Mal online

Golden Sneakers

Im letzten Jahr hat das Golden Sneakers Festival zum ersten Mal online stattgefunden. Das war natürlich Corona geschuldet. Und auch, wenn jetzt nach und nach die Infektionszahlen sinken und Öffnungen wieder möglich werden, bleibt das Golden Sneakers 2021 ein weiteres Mal digital. Die vierte Ausgabe der Veranstaltung geht vom 25. bis zum 27. Juni.

Das Motto des Festivals ist dabei nach wie vor „Gegen Fremdenhass und Rassismus“ – ein Thema, das im letzten Jahr leider nichts von seiner Relevanz verloren hat. „Hip Hop ist ein weltweites Web, in dem wir als Menschen definitiv miteinander verbunden sind und entsprechend handeln müssen, um die Dinge zum Besseren unserer Gesellschaft zu verändern“, heißt es dazu von Festivalkopf Maximilian Spohr. „Wir alle haben unsere Rolle zu spielen.“

In diesem Jahr zeigt das Golden Sneakers über 40 Kurzfilme, Dokumentationen, Musikvideos und Spielfilme. Sie setzen sich mit Solidarität und Positivität auseinander, und natürlich fehlt auch Black Lives Matter nicht. Die internationale Jury aus Spohr, PROTON, Trevor Venos, Giulia Giorgi und Al Gragg vergibt insgesamt 13 Auszeichnungen in verschiedenen Kategorien. Während sie sich in Bezug auf den „Peace Award“ noch nicht ganz einig ist, stehen die anderen Nominierungen bereits fest. So ist zum Beispiel der Film „Equal Standard“ von Taheim Bryan für den „Fight the Power Award“ nominiert.

Die Filme können als Video on Demand auf der Webseite des Golden Sneakers Festival geschaut werden, wenn man einen Festivalpass besitzt. Dort finden sich auch Videobotschaften zahlreicher Künstler*innen, die ja leider nicht vor Ort in Hamburg auftreten können.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden