MUSIK

Hanse Song Festival: Zwei Special Editions

Hanse Song Festival
Foto: Henning Angerer

Ein Jahr ohne Hanse Song Festival? Das geht nicht einmal dann, wenn eine Pandemie alle Großveranstaltungen unmöglich macht. Zwar haben die Veranstalter*innen bekannt gegeben, dass das Festival dieses Jahr nicht regulär stattfinden kann – nicht einmal im Dezember, in den sie ursprünglich verschoben haben. „Unsere Veranstaltung mit ihren diversen, teilweise engen Spielstätten und stetigen Besucherströmen ist in unseren Augen nicht ,pandemiegerecht‘ durchführbar“, heißt es dazu in einem Statement auf der Webseite.

Aber das heißt nicht, dass es dieses Jahr überhaupt keine Musik in Stade zu hören gibt. Stattdessen organisiert das Festivalteam zwei Special Editions des Hanse Song. Sie finden am 26. September und am 3. Oktober im Stader Lichtspielgarten statt. Dort können alle Sicherheitsrichtlinien problemlos eingehalten werden. Gute Nachrichten für Leute, die ein Ticket zum HSF besitzen: Sie haben an beiden Abenden freien Eintritt. Wer nur an einem Tag kann, darf dafür an diesem Abend eine Begleitperson mitbringen. Weil an beiden Abenden jeweils zwei Acts spielen, setzt sich zuletzt ein kleines Minifestival zusammen.

Hanse Song Specials: Von Kaiser Quartett bis Wallis Bird

Am 25. September treten nacheinander das Kaiser Quartett und Lambert auf. Das Quartett holt das klassische Streichquartett in die Gegenwart und arbeitet unter anderem mit Chilly Gonzales zusammen.  Lambert dagegen spielt meist solo am Klavier, beschwört aber so ganze Klangwelten herauf.

Am 3. Oktober ist es dann Zeit für die Berlinerin Dota, die als Straßenmusikerin bekannt wurde. Sie teilt sich die Bühne an diesem Abend mit Wallis Bird, einer irischen Singer/Songwriterin. Herbstvibes sind vorprogrammiert.

Der Vorverkauf der Tickets beginnt morgen, am 18. September. Die Plätze im Lichtspielgarten sind begrenzt, also sollte man sich beeilen.