Bücher

Hillary Clinton wird Thriller-Autorin

Hillary Clinton
Foto: Gage Skidmore (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)

Als Politikerin schaffte es Hillary Clinton im Jahr 2016 fast bis zur Präsidentin der Vereinigten Staaten. Nun möchte die 73-Jährige in einem ganz anderen Bereich Erfolge feiern: Im Oktober soll unter dem Titel „State of Terror“ ihr erster Thriller erscheinen. Das Buch schrieb sie zusammen mit der kanadischen Journalistin und Krimiautorin Louise Penny, die nach Angaben Clintons eine ihrer Lieblingsautorinnen sei.

Die Geschichte des Buches greift auch Erfahrungen auf, die Clinton in ihrem Amt als Außenministerin gemacht hat, das sie von 2009 bis 2013 als Teil der Obama-Regierung bekleidet hat. Das Buch dreht sich um eine fiktive Politikerin, die als Teil der Regierung ihres Rivalen die Rolle der Außenministerin übernimmt, und versucht eine internationale Anschlagsserie aufzuklären. Sie übernimmt das Amt nach einer vierjährigen Periode, in der der vorherige Präsident die USA heruntergewirtschaftet und ein Teil der Regierung den Bezug zur Realität verloren hat. Der Verlag Simon & Schuster teilte mit, dass es sich bei „State of Terror“ um ein Drama mit Details von hinter den Kulissen handele, „die nur ein Insider kennen kann.“

In der Vergangenheit wurde Hillary Clinton bereits mehrfach als Autorin aktiv. Im Jahr 2003 veröffentlichte sie ihre Autobiografie „Geliebte Geschichte“, 2017 erschien das Buch „What happened“, in dem sie die Ereignisse um die Präsidentschaftswahl 2016 schildert.

Nichts verpassen! Einfach unseren Buch-Newsletter abonnieren! Anmelden