Zum Inhalt springen

Jetzt auf DVD: „Tagundnachtgleiche“ mit Thomas Niehaus

Nach dem Tod seiner großen Liebe Paula trifft Alexander auf ihre Schwester Marlene, die so ganz anders ist …

Es erinnert ein wenig an „Vertigo“, nur gibt es hier keine Gespenster – zumindest keine buchstäblichen. Trotzdem fällt es Alexander (Thomas Niehaus) schwer, sich von der Vergangenheit zu lösen. Besser gesagt von seiner großen Liebe Paula (Aenne Schwarz). Die Varietékünstlerin war die erste Frau, in die sich der Eigenbrötler wirklich verliebt hat – doch dann ist sie plötzlich gestorben. Als Alexander daraufhin Paulas Schwester Marlene (Sarah Hostettler) trifft, ist er überrascht, wie anders ihre jeweiligen Erinnerungen an Paula sind. Eine komplizierte Dreiecksbeziehung nimmt ihren Anfang, bei der eine Seite des Dreiecks gar nicht mehr am Leben ist … Jetzt gibt es „Tagundnachtgleiche“ auf DVD.

Für Alexander, der Paula nur für kurze Zeit kannte, ist diese die Perfektion in Person. Die gemeinsame Zeit verklärt er zu einer unvergänglichen Liebesgeschichte. Marlene wiederum hatte nie das Gefühl, ihrer Schwester wirklich nahe zu sein. Die beiden Hinterbliebenen nähern sich durch die gemeinsame Trauer an. Doch als sie Gefühle füreinander entwickeln, wird es schwierig für Alexander: Er muss sich entscheiden zwischen der unmöglichen Liebe zu Paula und der zu ihrer so ganz anderen Schwester.

„Tagundnachtgleiche“ ist das Regiedebüt von Lena Knauss, die zuvor durch Kurzfilme aufgefallen war. Über „Tagundnachtgleiche“ sagt sie: „Ich möchte von den inneren Dramen erzählen, die uns bewegen, und dabei sowohl die schönen Seiten der menschlichen Seele zeigen als auch ihre emotionalen Abgründe ausloten.“

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden