Bücher

Prepper, Wut- und Reichsbürger

Buchcover „Berlin Prepper“ von Johannes Groschupf

Ein eindrucksvolles Gespür für die deutsche Stimmungslage beweist Johannes Groschupf mit seinem jetzt auch als Taschenbuch erscheinendem Krimi „Berlin Prepper“, der mit dem Deutschen Krimipreis 2019 ausgezeichnet wurde. Einzelgänger Walter Noack löscht als Online-Redakteur die Hasskommentare auf der Website eine Berliner Tageszeitung – und gerät immer näher an Prepper, Wut- und Reichsbürger, die sich in Parallelgesellschaften zurückziehen, um sich zu radikalisieren und eine Gewaltspirale in Gang zu bringen. Johannes Groschupf liefert die unbequeme Analyse einer Gesellschaft, die Krise als Permanent-Zustand erlebt und davon restlos überfordert ist.