Zum Inhalt springen

June Cocó geht 2023 mit neuem Album auf „The Spark“-Tour

June Cocó
June Cocó geht 2023 auf Deutschland-Tour – mit über 20 Shows!Foto: Rico Reinhold

June Cocó geht 2023 auf große „The Spark“-Tour. Passend dazu soll noch ein Album erscheinen – hier findest du alle Infos zur Tour und zum Ticket-Verkauf.

Wer George Clooney, den Nespresso-Papst höchstpersönlich, zu seinen Fans zählen darf, braucht sich über die eigene Stilsicherheit keine Gedanken mehr zu machen. Doch June Cocó bloß als irgendeine Lieblingssängerin des längst ergrauten Oceans-Grandseigneurs abzutun, würde der 37-Jährigen nicht gerecht werden. June Cocó wuchs als Stefanie Stieglmaier in Schwabach. Während andere Kinder mit sechs Jahren Vorbilder wie Lucky Luke oder Spongebob haben, waren es bei Stieglmaier Ludwig van Beethoven und Felix Mendelssohn Bartholdy.

Stieglmaier wurde schnell zu einer ausgezeichneten Jazzpianistin und Sängerin und gab sich den griffigen Namen June Cocó. Inzwischen hat sie drei Studioalben veröffentlicht, auf denen sie sich elegant zwischen ruhigen Pianoklängen, verjazzten Popnummern und sogar Elektrosongs bewegt. Vor allem ihr aktuelles Album „Métamorphoses“, für das Cocó sogar mit Elektroproduzent:innen zusammengearbeitet hat, repräsentiert diesen vielfältigen Sound. Nun geht sie auf große Deutschland-Tour. „Was ich wirklich oft als Feedback vom Publikum auf meine Konzerte bekomme, ist, dass ich sie mit auf eine Reise nehme und sie sich wie aus dem Alltag in eine Traumwelt gehoben fühlen“, meint die Sängerin hinsichtlich ihrer Tour. Und wer weiß, vielleicht lässt sich ja sogar Herr Clooney blicken.

Unter dem Titel „The Spark“ wird die über 20 Shows im ganzen Land spielen. Und ihr neues, drittes Album wird die Wahlberlinerin bis dahin mit im Gepäck haben. Einen ersten Vorgeschmack auf das Album liefert ihre Vorabsingle „Crazy“, die sich ganz dem Gefühl des Verliebtseins widmet.