Bücher

„Nebeltage“ von Kaja Malanowska: Nebulöse Ermittlung

Buchcover „Nebeltage“ von Kaja Malanowska

Im Nebel kommt der Hammermörder: Das könnte der Titel eines reißerischen Schundheftchens sein, eignet sich aber auch als Kurzbeschreibung für den Anfang des Kriminalromans von Kaja Malanowska, der im grimmig kalten Warschauer Winter spielt. Die alleinstehende Zofia Wagner hat den Täter selbst in ihre Wohnung gelassen. Man findet sie tot in ihrem Badezimmer, von zwei Hammerschlägen niedergestreckt. Die gerade aus Wroclaw versetzte Kommissarin Ada Rochniewicz muss sich bei ihrem ersten Fall noch an die männlich dominierte Mordabteilung und die Macho-Attitüden ihres neuen Kollegen Marcin gewöhnen. Der misstraut zunächst Adas Fähigkeiten, und ihre intuitiv geführte Ermittlung stößt bei ihm auf null Verständnis.

Warum sollte man vorschnell das Motiv des Raubmords verwerfen? Gibt es doch diese von Zofia illegal beschäftigte tschetschenische Putzfrau, die sich durch überstürztes Abtauchen verdächtig macht. Das passt in das rassistisch geprägte Tätermuster ihrer Vorgesetzten, die den Fall schnell aufgeklärt haben möchten und einfache Lösungen bevorzugen. Doch sind die Hintergründe nebulöser: Ada und Marcin stoßen bei ihren Ermittlungen auf eine geheimnisvolle Sekte und den Widerstand von Politikern. Zudem werden sensible Informationen an die Presse durchgestochen. Die polnische Autorin und Kolumnistin Kaja Malanowska bildet in ihrem elegant verhangenen Krimidebüt die gesellschaftlichen Folgen des sozialen Wandels in ihrem Heimatland ab. Fremdenfeindlichkeit, Korruption und populistische Hetzkampagnen prägen ein Warschau, das nach Ruß, Moder und Müdigkeit riecht. Dabei lässt Malanowska ihr Ermittlerteam neben der nicht reibungsarmen Zusammenarbeit auch bei privaten Problemen im Trüben stochern: Marcin sieht hilflos dem Scheitern seiner Ehe zu, Ada kämpft gegen Misogynie und hat noch Vorkommnisse aus ihrer Vergangenheit zu klären. Ob sich bei einer Fortsetzung des vielversprechenden Auftakts der Nebel weiter lichtet?

Nichts verpassen! Einfach unseren Buch-Newsletter abonnieren! Anmelden