FILM

Killing Eve: Staffel 3 jetzt auf Starzplay

Mit einem üblen Cliffhanger war die zweite Staffel der Serie „Killing Eve“ zu Ende gegangen: Villanelle hatte Eve niedergeschossen. Doch die steht ja im Titel der Serie, und so war klar, dass sie überleben musste. Seitdem sind acht Monate vergangen, Eve hat den Dienst als Ermittlerin beim MI6 quittiert und arbeitet jetzt in der Küche eines koreanischen Restaurants. Villanelle heiratet derweil in Spanien, doch als ihre russische Ausbilderin auf der Feier auftaucht, kommt es zu einem Eklat …

Die dritte Staffel der von Phoebe Waller-Bridge produzierten und geschriebenen Serie für den ganz schwarzen Humor lässt sich Zeit in den ersten beiden Folgen. Behutsam werden die losen Enden aller Handlungsstränge wieder aufgenommen – und so mancher schon verdammt schnell und extrem brutal gekappt. Villanelle führt wieder erste Aufträge aus und findet neuen Genuss am Morden genauso wie an der Camouflage. Dann erfährt sie von ihrem Auftraggeber Konstantin, dass Eve überlebt hat …

Man kann „Killing Eve“ vorwerfen, Gewalt zu stylisch darzustellen, sie ästhetisch konsumierbar zu machen. Wer der exaltierten Villanelle beim Morden zuschaut, wird automatisch zum Komplizen, der sein Einverständnis erteilt, indem er weiterschaut. Klar, ihr diabolischer Mentor Alexander versucht sie immer wieder einzunorden, und auch Eve hatte zwei Staffeln lang mit ihrem Mann Niko ein wichtiges Korrketiv. Doch insgesamt überwiegt beim Zuschauen das Einverständnis mit dem Geschehen, denn zu schön ist das Gegensatzpaar Villanelle – Eve gezeichnet, zu komisch-berührend sind die Dialoge, zu überraschend gut die Twists im Drehbuch. Phoebe Waller-Bridge, bekannt aus der Serie „Fleabag“, die sie selbst schrieb und in der sie die Hauptrolle spielte, hat das perfekte Händchen, ihre Zuschauer zu fesseln. Zumal, wenn Schauspielerinnen wie Jodie Comer und Sandra Oh der Handlung Leben verleihen. jw

Killing Eve – Season 3, ab 24. 4. auf Starzplay, zu empfangen über Amazon Prime, über Apple-TV oder über die Apps von Starzplay bei iOS und Android