Kirk Fletcher: Fünftes Album kommt am Freitag

Kirk Fletcher
Foto: Jonathan Ellis

Der US-amerikanische Bluesmusiker Kirk Fletcher bringt am 25. September seine neue Platte „My Blues Pathway“ heraus. Es handelt sich dabei um das fünfte Studioalbum des Musikers. Schon seine letzte LP „Hold on“ hat in der Bluesszene hohe Wellen geschlagen. „My Blues Pathway“ hat Fletcher in seiner Wahlheimat Schweiz komponiert und in Los Angeles aufgenommen.

Kirk Fletcher ist im Süden der USA geboren und in der Tradition des Blues aufgewachsen, aber auch Gospel, Soul und Funk haben in seiner Erziehung eine große Rolle gespielt. „Durch den Blues spürt man die Essenz der Musik und die Menschen werden berührt“, sagt der Musiker. Neben seiner Solokarriere ist er auch Mitglied von The Fabulous Thunderbirds und hat in der Band von Bluesrockikone Joe Bonamassa gespielt. Bei „My Blues Pathway“ hat ihm der legendäre Bassist Richard Cousins bei zwei Songs unter die Arme gegriffen.

Als Vorgeschmack auf das Album gibt es die Single „Ain’t no cure for the downhearted“ zu hören. Darin geht es um die vergeblichen Versuche des Protagonisten, aus seiner Depression zu entkommen. Doch weil er die Gründe für seine Traurigkeit in seiner Umgebung und in der Vergangenheit sucht, hat er keine Chance. „Man muss Glück in sich selbst finden“, sagt Kirk Fletcher über den Track. Er bezieht sich auf Martin Luther King Jr. und fragt: „Träumst du immer noch, oder wirst du von einem Bildschirm regiert?“ Dazu werden Bilder von den aktuellen Protestmärschen in den USA gezeigt. Denn auch, wenn Fletcher „My Blues Pathway“ schon 2019 aufgenommen hat, hat es plötzlich eine unmittelbare Relevanz gewonnen.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden