Zum Inhalt springen

Die besten Konzerte am Wochenende: Iggy Pop in München

Pressefoto Iggy Pop
Foto: Rob Baker Ashton

Du weißt noch nicht, auf welches Konzert du dieses Wochenende gehen sollst? Komm zu Iggy Pop, dem Godfather of Punk, in die Isarphilharmonie.

Er ist der ,Godfather of Punk‘, ein Innovator des Rock und noch immer eine absolute Stimmungskanone: Auch nach sechs Jahrzehnten im Rampenlicht macht Iggy Pop keinerlei Anstalten, langsamer zu werden. In den 70er-Jahren hat er mit seiner Band, den Stooges, die Rockmusik revolutioniert. Auf drei Alben lieferte die Gruppe die Blaupause für das, was man später Punk nennen sollte. Doch das hat Iggy Pop nicht gereicht.

Später hat er mit Alben wie „The Idiot“ gleich noch den Postpunk erfunden und eng mit Ikonen wie David Bowie gearbeitet. Heute ist Iggy 75 Jahre alt, doch das merkt man ihm auf der Bühne nicht an. Noch immer ist er dafür bekannt, gern mal sein Hemd auszuziehen – und garantiert explosive Shows abzuliefern. Sein letztes Album „Free“ hat der ikonische Peformer 2019 veröffentlicht. Das klang eher nach Jazz – einmal mehr hat er seine Vielseitigkeit bewiesen.

Im Juni war er bereits auf Tournee, doch bei vier Konzerten haben ihn sicher nicht alle Fans sehen können. Du hast Iggy Pop verpasst? Kein Problem: Am Sonntag, den 31. August, tritt Iggy Pop in der Isarphilharmonie in München auf. Beginn ist um 19 Uhr, Tickets gibt es bei Eventim.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden