Zum Inhalt springen

Martin Suter: Roman „Melody“ im März, Lesereise im Mai

Portraitfoto Martin Suter, sitzend, im Anzug
Foto: Lucia Hunziker

Mit seinem neuen Roman „Melody“ geht Martin Suter im Mai 2023 auf große Lesereise.

Martin Suter feiert das Erscheinen seines neuen Romans „Melody“ mit einer großen Lesereise im Mai 2023.

Bereits am 22. März 2023 veröffentlicht Martin Suter seinen neuen Roman: Ein Mann verliert seine große Liebe und sucht sie ein Leben lang. Mit „Melody“ zeigt uns der Schweizer Bestsellerautor die Geheimnisse und Abgründe hinter Zürcher Fassaden und mediterranen Gemäuern.

In einer Villa am Zürichberg wohnt Alt-Nationalrat Dr. Stotz, umgeben von Porträts einer jungen Frau. Melody war einst seine Verlobte, doch kurz vor der Hochzeit – vor über 40 Jahren – ist sie verschwunden. bis heute kommt er nicht darüber hinweg. Für die Ordnung des Nachlasses stellt der alte Herr einen Studenten ein, der diesen Job dringend braucht. Nach und nach stellt sich Sandro die Frage, ob Dr. Stotz wirklich ist, wer er vorgibt zu sein.

Seit seinem ersten Roman „Small World“ aus dem Jahr 1997 ist der Schweizer Autor Martin Suter regelmäßig auf den Bestsellerlisten zu finden und begeistert mit Romanen wie „Elefant“ und Business-Class-Geschichten eine internationale Fangemeinde. In diesem Jahr war auch der Dokumentarfilm „Alles über Martin Suter. Außer die Wahrheit“  von André Schäfer in den Kinos zu sehen.

Im Mai 2023 geht Martin Suter auf Lesereise durch Deutschland und stellt seinen neuen Roman „Melody“ an fünf Terminen vor:

10. 5. Hamburg, St. Pauli Theater

17. 5. Stuttgart, Mozart-Saal

18. 5. München, Volkstheater

19. 5. Berlin, Humboldt-Saal

20. 5. Köln, Gürzenich