Zum Inhalt springen

Neil Young und Crazy Horse veröffentlichen „Toast“ – nach gut 20 Jahren!

Neil Young ist zu sehen, wie er, mit einem bunten Poncho bekleidet, an einem schillernden Oldtimer lehnt, der in einem Wald zwischen Bäumen geparkt ist.
Typisch Young: Die kanadische Musikikone lehnt an einem schillernden Oldtimer.Foto: Emily Dyan Ibarra / Warner Music

„Die Musik auf ‚Toast‘ handelt von einer Beziehung“, sagte er. Hat Young die Scheidung von Ehefrau Pegi im Album verarbeitet?

  • Aufgenommen vor gut zwanzig Jahren, erblickt das Album „Toast“ von Neil Young und Crazy Horse endlich das Licht der Welt.
  • Auf dem Album werden drei bisher unveröffentlichte Titel präsentiert.
  • Die beiden Singleauskopplungen „Standing in the Light of Love“ und „Timberline“ kündigen die Platte jetzt schon an.

Dem um die Jahrtausendwende eingespielten Studioalbum „Toast“ wurde nicht nur beim Label Warner Music bisher ein nahezu mythischer Ruf nachgesagt, auch ist die Gerüchteküche in Sammlerkreisen knapp zwei Jahrzehnte schier übergekocht. Neil-Young-Fans haben lange mit den Hufen scharren müssen: Informationen über „Toast“ wurden wie heiße Sammlerware gehandelt, wenn der Superstar hier und da Details über das Album fallen ließ. Und das nicht ohne Grund: Das Album soll drei nie veröffentlichte Songs enthalten.

Nun ist es endlich so weit: Am 8. Juni erscheint „Toast“ von Neil Young und Crazy Horse.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Neil Young Archives (@neilyoungarchives)

Benannt ist das neue alte Album nach dem Ort, an dem es auch aufgenommen wurde, den „Toast Studios“ in San Francisco. Youngs legendäre Bandbegleitung Crazy Horse haben ordentlich mitgefeilt, am musikalischen Feintuning. Die Platte ist vom Sound her eher melancholisch, hat aber auch etwas Elektrisierendes. Young verrät, dass es sich um eine Beziehungsplatte handelt: „Die Musik auf ‚Toast‘ handelt von einer Beziehung“, sagte er. „In vielen scheiternden Beziehungen gibt es eine Zeit lange vor der Trennung, in der es einem der beiden Beteiligten, womöglich sogar beiden, dämmert, dass es vorbei ist. Um diese Zeit geht es.“ Gut möglich, dass er die Scheidung von Ehefrau Pegi und die Jahre davor im Album verarbeitet hat.

So, oder so ähnlich, hält es der kanadische Musiker nicht zum ersten Mal: Kurz nach dem Release seines Albums „Colorado“ und über 45 Jahre, nachdem er es fertiggestellt hat, veröffentlichte Young die Platte „Homegrown“ im Jahr 2019. Damals hat er erklärt, die Songs seien als Zeugnisse einer gescheiterten Liebesbeziehung zu persönlich gewesen.

Tracklist: Das ist „Toast“ von Neil Yong

  1. Quit
  2. Standing in the Light of Love
  3. Goin’ Home
  4. Timberline
  5. Gateway of Love
  6. How ya doin’?
  7. Boom Boom Boom

Hör dir die Singles „Standing in the Light of Love“ und „Timberline“ jetzt hier an

Neil Young with Crazy Horse – Standing in the Light of Love (Official Audio from Toast)

Neil Young & Crazy Horse – Timberline [Official Audio]

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden