MUSIK

Off-Topic: Virtuelle Konferenz für Popkultur

Carmen Herold moderiert die Panels der Off-Topic Konferenz.
Carmen Herold moderiert die fünf Panels.Foto: Marc Krause

Das Riviera Festival ist eine jährliche Veranstaltung in Offenbach. Bei dem „Festival für Pop- und Clubkultur“ gibt es Musik, Workshops und Kultur in allen Formen an mehreren Spielorten am Main. Das gilt zumindest in der Theorie. Aber die dritte Ausgabe des Festivals kann dieses Jahr nicht stattfinden. Das Coronavirus hat den Veranstalter*innen einen Strich durch die Rechnung gemacht – wie so vielen anderen. Das nächste Festival kommt daher jetzt 2021. Doch das Riviera Festival und die Stadt Offenbach sind nicht untätig bis dahin. Am 10. September veranstalten sie erstmals „Off-Topic“: eine Onlinekonferenz, die nach der Zukunft von Pop- und Clubkultur fragt.

Off-Topic Konferenz kann auf YouTube geschaut werden

Die gesamte Veranstaltung findet digital statt und wird in Gänze auf YouTube hochgeladen. So können Personen aus ganz Deutschland teilnehmen: Expert*innen, Musiker*innen und Politiker*innen. Kulturreferentin Sabine-Lydia Schmidt ist die Initiatorin des Projekts und übernimmt die Leitung gemeinsam mit Oliver Bauer. Insgesamt wird es fünf Panels geben zu diversen Themen, die die Branche beschäftigen. Es geht um Diversität, um Stadtplanung, um Kulturförderung und um die Frage, wie man vom Musikmachen lebt. Musiker*innen wie Jana Sotzko oder Perera Elsewhere sprechen ebenso wie Journalist*innen, Plattenladenbetreiber*innen oder Unternehmensberater*innen. Carmen Herold (Foto), Betreiberin des Klubs Zhao Dai in Peking, moderiert die Talks.

Alle Informationen gibt es auf der Webseite des Riviera Festivals.

Und hier ein Instagrampost, der noch einmal alles zusammenfasst:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Eigentlich hätte Anfang September die dritte Ausgabe des Riviera Festivals entlang des Offenbacher Mainufers stattfinden sollen. Durch die Corona-Pandemie muss das Festival wie so viele Veranstaltungen in diesem Jahr jedoch leider ausfallen. Die Off-Topic Konferenz, eigentlich als Teil von Riviera geplant, startet daher eigenständig und als reine Online-Konferenz in einer für die Musikbranche schwierigen Zeit. Umso wichtiger ist es, genau jetzt die richtigen Fragen zu stellen. Es geht um das „Weitermachen“, aber auch um das „Wie Weitermachen“. Und so widmet sich die Konferenz den Themen Diversität, Verdrängung, Infrastruktur und fragt nach neuen Ideen, nach Freiräumen, nach einer gerechten Kulturförderung, nach Weiterbildungsangeboten und wie man mit Musik Geld verdient. Mehr Informationen zu den Panels und Sprecher*innen über den Link in unserer Bio. 🔗 #offtopickonferenz #rivierafestival

Ein Beitrag geteilt von Riviera / Off-Topic (@rivieraofftopic) am

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden