MUSIK

Utopie beim Hausbau

Patrick Richardt hat eine neue Single veröffentlicht. Sie trägt den Titel „Denn du bist wie ich“ und entwirft eine Utopie von der Menschheit als Einheit. „Ich vergesse mich endlich selbst“, singt der Musiker in dem Lied. „Ich erinnere mich an dich/Denn du bist wie ich/Wir sind die Hoffnung, wir sind das Licht/Wir sind die Welt, die zusammen niemals zerbricht“. Der neue Track kommt mit eigenem Video, das ihr euch oben anschauen könnt.

Im Gegensatz zum utopischen Inhalt des Liedes zeigt das Video ein sehr unterhaltsames Scheitern. Die Clips, die Richardt verwendet hat, stammen aus dem Film „Flitterwochen im Fertighaus“ von Buster Keaton. In dem Stummfilm von 1920 versucht Keaton, ein Haus zusammenzubauen, doch seine Tollpatschigkeit macht das unmöglich. Zum Schluss wird das Haus sogar von einem durchreisenden Zug zerstört.

„Denn du bist wie ich“ ist die neueste Auskopplung aus Richardts kommenden dritten Album „Pangaea, Pangaea“. Die Platte erscheint am 23. Oktober und setzt sich mit der Notwendigkeit von Veränderung auseinander. Statisch war der Künstler noch nie: Seit 2013 sein Debüt „So, wie nach Kriegen“ erschienen ist, hat Patrick Richardt einiges erlebt. „Pangaea, Pangaea“ ist unter anderem inspiriert von Reisen nach Uganda oder den British Islands. Für die Platte hat er sich von seinem Singer/Songwriter-Sound wegbewegt und sich eine laute Band als Unterstützung geholt.