MUSIK

Romie: Behind the Scenes beim Debütalbum „Trust in the You of now“

Über Romies Debütalbum „Trust in the You of now“ haben wir schon berichtet – nun präsentiert kulturnews eine Albumdokumentation, in der man Jule Heidmann und Paula Stenger dabei über die Schulter gucken kann, wie sie ihren völlig eigenen Sound im ländlichen Irland gefunden haben. Dabei taucht man – ähnlich wie in ihre warme Musik – wahnsinnig leicht in die Atmosphäre ein, die bei den Sessions geherrscht haben muss. Vergewissert euch selbst und schaut euch das Video oben auf unserer Seite an.

Romie: Mit aller Aufmerksamkeit beim Sein

„Die Menschen hier sind sehr inspirierend, sehr liebenswürdig“, eröffnen Romie ihre Dokumentation mit dem ersten Wortbeitrag. „Die täglichen Probleme, all das, mit dem man zu tun hat – das vergisst du, wenn du hier bist, und richtest deine Aufmerksamkeit darauf, einfach zu sein.“ Damit meinen Romie das Studio Attica Audio in Donegal, der Stadt in Nordirland, in die sich das Folkduo aus Frankfurt für die Arbeit an ihrem Debütalbum zurückgezogen hat.

Die Dokumentation liefert auch einen ganz persönlichen Eindruck des Personals, das Romie bei den Sessions für „Trust in the You of now“ unterstützt hat – allen voran Orri Mc Brearty, der das Album gemeinsam mit Jule Heidmann und Paula Stenger produziert hat. Dabei reicht die Verbindung zwischen Mc Brearty und Romie schon ein bisschen weiter zurück, denn die beiden Musikerinnen haben dem irischen Produzenten schon im Voraus ihre 2017er EP „Favourite Attic“ zukommen lassen.

„Ihm gefielen unsere Songs und wie wir ,Favourite Attic‘ produziert haben, also hat er uns eingeladen, mal ,Hi‘ zu sagen, wenn wir in der Gegend sind – und wir haben ,Hi‘ gesagt“, erzählen die beiden Frankfurterinnen im Making-of. Und danach fühlt man sich als mittlerweile eingefleischter Fan nochmal ein Stück heimischer im einladenden Folk-Kosmos von Romie.