MUSIK

Zelten und HipHop

Mit dem Summer of splash! geht es wieder nach Ferropolis.
Mit dem Summer of splash! geht es endlich wieder nach Ferropolis.Foto: Philipp Gladsome

Dass das splash! Festival sich durch Corona nicht unterkriegen lässt, ist jetzt schon länger klar. Erst vor kurzem haben die Veranstalter*innen eine pandemiesichere Alternative zum üblichen Programm angekündigt. Dabei tauchen mehrere Mini-Versionen des HipHop-Festivals in verschiedenen deutschen Städten auf.  Doch damit ist es ganz offenbar nicht genug. Jetzt steht nämlich zusätzlich noch ein großes Finale, das vom 25. bis zum 30. August dauern soll. Und zwar nicht irgendwo, sondern auf dem Ferropolis-Gelände – genau da, wo das Festival hingehört.

Das splash! Summercamp ist damit so nah am echten Festival-Feeling, wie es aktuell wohl möglich ist. HipHop hören, zelten und im Hintergrund die riesigen Industriegiganten von Ferropolis – das haben splash!-Fans lange vermisst. Natürlich ist das Line-up nicht so international, wie es normalerweise der Fall wäre. Dafür ist das Programm besonders vielseitig. Neben Auftritten von Dexter, Majan, dem OK Tschau DJ-Team und anderen gibt es zum Beispiel auch Podcasts. Die werden von Szeneinsidern wie BBQ, Deine Homegirls oder Machiavelli Push aufgenommen und versprechen so tiefe Einblicke hinter die Kulissen. Zusätzlich stehen Interviews, Workshops und ein tägliches Sportprogramm auf der Fahne des Summercamps.

Schutzvorgaben gelten natürlich trotzdem. So muss etwa Abstand gehalten und in bestimmten Bereichen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Ihr findet alle Infos dazu auf der Webseite des Festivals. Dort steht auch das komplette Line-up.

Die Tickets zu der sechstätigen Veranstaltung gibt es bei TixforGigs.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden