Zum Inhalt springen

„Running up that Hill“: Kate Bush über „Stranger Things“-Erfolg

Kate Bush Running up that Hill
Kate Bush auf dem Cover von „Hounds of Love“ (1985).

Kate Bushs „Running up that Hill“ hat durch die vierte Staffel der Serie neuen Hype bekommen. Nun hat sie sich dazu geäußert.

  • Die Netflix-Serie „Stranger Things“ hat Kate Bush zu unerwarteter Popularität verholfen.
  • Spotify-Streams von ihrem Song „Running up that Hill“ ist seit der Verwendung in der Show um 153 % gestiegen.
  • Update: In einem seltenen Interview am 22. Juni hat Kate Bush über den unverhofften Erfolg gesprochen.

Die vierte Staffel der extrem beliebten Serie „Stranger Things“ ist am Freitag, den 27. Mai, auf Netflix gestartet. Gleich in der ersten Episode ist der Song „Running up that Hill“ von Kate Bush zu hören. Auch danach kommt er wiederholt vor, denn es ist der Lieblingssong der Figur Max Mayfield, gespielt von Sadie Sink. Hier ist die entscheidende Szene zu sehen:

In der Folge ist die Popularität von „Running up that Hill“ sprunghaft angestiegen. Wie NME berichtet, sind die Streamingzahlen des Tracks auf Spotify um 153 %, also auf das Anderthalbfache, angestiegen. Das macht ihn zum beliebtesten Kate-Bush-Song auf der Plattform, er hat damit „Wuthering Heights“ überholt. Aber nicht nur auf Spotify kann man die Veränderung beobachten. Auch auf iTunes ist „Running up that Hill“ auf Platz Eins der Charts geklettert.

Der Song ist der Opener von Bushs Album „Hounds of Love“, das die Musikerin 1985 veröffentlicht hat. Da die vierte Staffel von „Stranger Things“ im Jahr 1986 spielt, passt das Lied also genau ins Setting der Serie. Ob Kate Bush sich damals hätte träumen lassen, dass „Running up that Hill“ zum Soundtrack einer Monsterjagd werden würde?

Update: Kate Bush spricht in Interview über den Erfolg

Kate Bush ist nicht gerade bekannt dafür, dass sie viele Interviews gibt. Jetzt allerdings hat die Künstlerin sich einmal mehr an die Öffentlichkeit gewandt. In der BBC-Radiosendung „Woman’s Hour“ am 22. Juni hat sie über den plötzlichen Erfolg von „Running up that Hill“ gesprochen. Er sei „einfach außergewöhnlich“, sagte Bush dem NME zufolge. „Stranger Things“ sei eine „großartige Serie.“ Sie sagte weiterhin: Ich hatte damit gerechnet, dass der Track etwas Aufmerksamkeit bekommt. Aber so etwas hätte ich mir nie träumen lassen. Es ist so aufregend. Aber es ist auch schockierend, oder? Ich meine, die ganze Welt ist durchgedreht.“

Das „Wunderbare“ sei, dass sie mit dem Song nun ein neues Publikum erreichen könne, das sie vorher gar nicht gekannt hätte. „Der Gedanke, dass all diese jungen Leute den Song zum ersten Mal hören und ihn entdecken, ist sehr besonders“, sagte Bush.

Auch den Macher:innen von „Stranger Things“ selbst ist der Hype aufgefallen. So haben sie kürzlich einen Trailer für den zweiten Teil der neuen Staffel veröffentlicht. Die Musik? Natürlich ein Remix von „Running up that Hill“.