MUSIK | Neues Video

Taylor Swift manspreadet in der U-Bahn

Wie Taylor Swift wohl als Mann aussähe, zeigt die Sängerin eindrucksvoll in ihrem neuen Video zu „The Man“. Den Clip könnt ihr euch oben auf unserer Seite ansehen. In dem jüngst veröffentlichten Video spielt Taylor mit Klischees und macht auf gekonnt humorvolle Weise deutlich, wie so manch typisch männliche Verhaltensweisen – wenn auch übertrieben dargestellt – aus einer anderen Perspektive wirken.

Taylor Swift tobt sich aus

Sich einmal alles erlauben können, rücksichtloses Manspreading in der U-Bahn, öffentliches Revier-Markieren, und von allen als Held gefeiert werden – die Popsängerin tobt sich aus. Trotz aller Komik schwingt dabei auch gewisse Kritik am Machogehabe und männlichem Egotum mit. Als Mann liegen ihr die Frauen buchstäblich zu Füßen, im Büro wird sie von allen bejubelt, auf dem Tennisplatz rastet sie aus. Und am Ende des Videos kommt der maskuline Held mit der Stimme von Dwayne Johnson fragend zum Regiestuhl gelaufen – auf dem natürlich Taylor Swift als „Director“ persönlich sitzt und lässig antwortet „War ganz ok. Aber kannst du das nächste Mal etwas sexier rüberkommen?“ – Sicher eine Anweisung, die weibliche Stars mehr als nur einmal gehört haben.

Den Clou verrät Taylor Swift während ihres Videoabspanns, in dem sie Making-Of-Fotos von ihrer Maskenverwandlung von der Frau zum Mann dokumentiert und dem Hinweis, dass sie nicht nur selbst Regie geführt, sondern das Video auch geschrieben und selbst performt hat.

Kürzlich veröffentlichte Taylor Swift ihr siebtes Studioalbum „Lover“. Für viel Aufmerksamkeit sorgt die umtriebige Künstlerin auch mit ihrem kürzlich erschienenden Trailer zu ihrer Doku „Miss Americana“, in der sie unter Anderem auch düstere Abgründe zeigt. Zudem wird sie diesen Sommer als Headliner auf dem Glastonbury-Festival zu sehen sein. jb