MUSIK

Transhuman Art Critics: Mit „Update your Mind“ in eine bessere Zukunft

  • Heute haben Transhuman Art CriticsUpdate your Mind“ veröffentlicht, ihre Debütsingle
  • Damit kündigt das Quartett seine erste EPUpdate the Future“ für den 29. Oktober an
  • Thema des Projekts ist ein utopischer Blick auf Zukunft und Technologie
  • Schaut euch das Video zu „Update your Mind“ hier auf unserer Seite an

Mit der Zukunft befassen sich aktuell eigentlich alle. Aber fast immer ist der Blick, der darauf geworfen wird, ein durchgängig pessimistischer. Die Dystopie scheint vorprogrammiert – auch in Kunst und Musik. Dagegen stemmt sich das Quartett Transhuman Art Critics. Mit seiner Debüt-EP „Update the Future“ will es ein Zeichen setzen für eine hoffnungsvollere Perspektive. Eine, in der Technologie, Wissenschaft, Natur und Kunst keine Gegensätze sind, sondern sich harmonisch miteinander verbinden. Den Anfang macht die erste Single „Update your Mind“.

Natürlich muss bei so einem Thema die Elektronik im Zentrum stehen. Das überrascht nicht weiter, schaut man sich die Geschichte der Mitglieder an. Ursprünglich wurden die Transhuman Art Critics 2019 von Emma Nilsson und Emil Schult. Nilsson ist Musikerin und Autorin, lange Zeit hat sie als Galeristin und DJ gearbeitet. Schult wiederum hat schon Cover für Kraftwerk designt und an vielen Songs mitgearbeitet. Seit 2019 ist aus dem Duo ein Quartett geworden: Lothar Manteuffel hat die NDW-Band Rheingold mitbegründet, und Max Dax ist Autor, Kurator, DJ und Gründer der „Galerie der Gespräche“.

Mit ihren unterschiedlichen Ansätzen arbeiten die Transhuman Art Critics gemeinsam daran, ein medienübergreifendes, utopisches Projekt zu schaffen. Musik, Visuals, Texte und mehr gehen Hand in Hand. Auf „Update your Mind“ entwirft die Band eine Vision der Zukunft, in der die Menschen die Grenzen ihres Gehirns überwunden haben: „Synchronized/Modernized“, heißt es im Song. „Revise a vision/Think neuro link/Transmit decision/Ethical precision“. Echter Transhumanismus eben.

Das erste Album „Transhuman Art Critics“ erscheint im März 2022.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden