Zum Inhalt springen

„So laut du kannst“ im ZDF

"So laut du kannst": Der Polizist Mark Özdemir (Aleksan Cetinkaya) befragt mit seiner Kollegin Ina Trautmann (Maureen Havlena) Maja (Nina Gummich) und Kim (Friederike Becht) in einem privaten Wohnzimmer.
Mark Özdemir (Aleksan Cetinkaya, l.) befragt Maja (Nina Gummich, 2.v.l.) in Anwesenheit seiner Kollegin Ina Trautmann (Maureen Havlena, r.) und Kim (Friederike Becht, 2.v.r.) nach dem Ablauf des Abends.Foto: ZDF/Marion von der Mehden

Als ihre beste Freundin Maja vergewaltigt wird, macht sich Kim an die Aufklärung. Doch sie stößt auf Widerstand – nicht zuletzt von Maja selbst …

Eigentlich sind Kim (Friederike Becht) und Maja (Nina Gummich) Physiotherapeutinnen. Aber für eine eigene Praxis fehlt ihnen das Geld, und so arbeiten die beiden Freundinnen als Hostessen, um sich genug zusammenzusparen. Ausgerechnet an ihrem letzten Arbeitstag kommt es zur Katastrophe. Dabei nimmt alles einen guten Anfang: Bei dem exklusiven Wirtschaftsdinner trifft Kim auf ihren alten Schulfreund Max und beginnt eine Affäre mit ihm. Für Maja allerdings endet die Nacht ganz anders: Sie wird von einem der Gäste vergewaltigt.

Erschüttert macht sich Kim daran, die Tat aufzuklären. Dabei stößt sie allerdings auf jede Menge Widerstand. Und das nicht nur von den Veranstaltern – sondern auch von Maja selbst, die die verhängnisvolle Nacht am liebsten vergessen und ihr Leben weiterleben will wie bisher. Max, mittlerweile ein erfolgreicher Anwalt, soll Kim helfen, der Lösung des Verbrechens näherzukommen. Denn die Polizei ist keine große Hilfe. Doch schon bald muss Kim feststellen, dass das Geflecht aus Macht und Geld möglicherweise zu mächtig ist, um dagegen anzukommen …

„So laut du kannst“ thematisiert sexuelle Gewalt und toxische Männlichkeit in der Zeit nach #metoo – und zeigt, dass noch längst nicht alles in Ordnung ist.