MUSIK

Auf Song mit Ed Sheeran: Stormzy lehnte Feature von Jay-Z ab

Auf Song mit Ed Sheeran: Stormzy lehnte Feature von Jay-Z ab
Warner Music Germany

Stormzy hat in einem Interview mit NME über seinen Gastbeitrag auf Ed Sheerans Single „Take me back to London“ gesprochen. Laut Angaben des Grime-Rappers war für den Song auch eine Version mit Rap-Superstar Jay-Z geplant, die jedoch verworfen wurde.

„Zunächst habe ich ,Take me back to London‘ geliebt, als ich dachte, es wären nur Ed und ich. Und dann meinte Ed plötzlich: Jay wird auch mitmachen. Ich war total platt. Jay-Z ist mein Held, er inspiriert mich. Wir sind ins Studio gegangen und haben an dem Song geschrieben, und auf einmal hält er die Musik an und sagt: ,Erzähl mir von London, ich brauche Inspiration.’“

Stormzy und Jay-Z hatten ein sehr persönliches Gespräch

Daraufhin hätten sein Manager und er eine „starkes, wunderschönes“ Gespräch mit Jay-Z gehabt, „das beste meines Lebens. Wir haben über Schwarze Kultur, Community, seine und meine Karriere gesprochen“, erzählt Stormzy.

Nach etwa einer Stunde habe Jay-Z ihn dann gefragt, wie er zu ihrer Version von „Take me back to London“ stehe. „Ich hatte Sprachdurchfall,“ erinnert sich Stormzy. „Ich liebe den Song, aber dass du da mit drauf bist, ändert alles“, habe er Jay-Z dann gestanden. Jay-Z sei „geschockt“ gewesen, und erstaunt darüber, dass Stormzy sich getraut hat, ihm so direkt eine Absage zu erteilen.

Stormzy selbst zeigte sich im weiteren Verlauf des Gesprächs ein wenig wehmütig, „Ich war echt traurig und dachte mir ,Du sagst gerade nein zu Jay-Z‘, und wenn ich ehrlich bin, hätte ich einfach meine Strophe geschrieben und aufgenommen, und es nicht weiter in Frage gestellt. Aber jetzt, wo Jay mich tatsächlich gefragt hat, ist meine Antwort Nein.“

Jay-Z zeigt sich Stormzy gegenüber versöhnlich

Trotz der einmaligen Chance, mit seinem Helden zusammen zu arbeiten, entschied sich Stormzy gegen das Feature mit Jay-Z: „Ich weiß ja, wie es ist, Mr. Z, du bist ein brillanter, vielbeschäftigter Typ, und ich werde diese Chance vermutlich nie wieder bekommen, aber Hand aufs Herz: Das ist nicht der Song dafür.“

Obwohl Stormzy Jay-Zs Feature abgelehnt hat, zeigte sich Jay ihm gegenüber in einem späteren Treffen versöhnlich. „Ich hatte die Ehre, ihn noch einmal zu sehen, und er hat mir gesagt, dass ich sehr mutig war.“

Noch in diesem Jahr plant Stormzy die Veröffentlichung seines neuen Albums „Heavy is the Head“. Einen ersten Vorgeschmack darauf lieferte er erst kürzlich mit der Single „Own it (feat. Burna Boy und Ed Sheeran)

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden