Zum Inhalt springen

Beth Orton: Wann kommt das neue Album „Weather alive“?

Die britische Künstlerin Beth Orton kündigt heute ihr erstes Album in sechs Jahren an. Wir haben alle Infos dazu.

Auch als etablierte Künstlerin kann man noch Raum finden, um sich zu entfalten. Das beweist Beth Orton mit ihrem neuen Album „Weather alive“, das die britische Künstlerin heute, am 31. Mai 2022, angekündigt hat. Es erscheint am 23. September. Zugleich hat Orton das Video zum Titelsong „Weather alive“ geteilt – schaut es euch jetzt oben an.

Seit fast 30 Jahren ist Beth Orton eine feste Größe. Sie hat in den 90ern mit William Orbit oder den Chemical Brothers gearbeitet und kommt noch in diesem Jahr mit Alanis Morissette auf Tournee. Doch wie sie selbst sagt, ist ihre Bekanntheit als Unterstützerin nicht nur Segen, sondern auch Fluch: „Ich bin als Mitarbeiterin bekannt, und ich bin sehr gut darin. Ich bin sehr offen dafür. Manchmal hat es mich überschattet“, so Orton. „Ich glaube, indem mich das Leben eingekreist hat, hat es mich dazu gebracht, mich selbst zu erkennen und mit mir selbst zusammenzuarbeiten.“

Mit der Einkreisung durch das Leben spielt Beth Orton auf eine Krankheit an, unter der sie seit langem leidet und die erst 2014 korrekt diagnostiziert wurde. Seitdem kann Orton sie medikamentös behandeln, hat aber auch eine Menge neuer, manchmal beunruhigender Erfahrungen gemacht. Sie waren die Hauptinspiration für „Weather alive“. Es ist Ortons erstes Soloalbum seit sechs Jahren und das erste, das sie komplett selbst aufgenommen und produziert hat. Wichtigste Grundlage war dabei ein billiges Klavier, das sie auf dem Markt im Londoner Camden gekauft und in ihren Schuppen gestellt hat.

Auf den acht Tracks auf „Weather alive“ arbeitet Orton mit einer Reihe prominenter Gäste zusammen. Darunter sind Schlagzeuger Tom Skinner von Sons Of Kemet und The Smile, Bassist Tom Herbert, Shahzad Ismaily oder Alabaster dePlume.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden