Zum Inhalt springen

Bonobo: „ATK“ – Mit dem Zug nach Lissabon

Simon Green alias Bonobo meldet sich ein halbes Jahr nach „Fragments“ zurück. Schau hier das neue Video „ATK“.

  • Bonobo hat seine neue Single „ATK“ veröffentlicht.
  • Es ist die erste neue Musik des Briten seit seinem Erfolgsalbum „Fragments“.
  • Schaut euch jetzt das neue Video an.

Im Januar hat Simon Green alias Bonobo sein Album „Fragments“ veröffentlicht und damit nicht nur hierzulande, wo er auf Platz 3 der Albumcharts kam, Erfolge gefeiert. Seitdem hat Bonobo jede Menge Shows performt, ist gleich viermal beim Glastonbury Festival aufgetreten und ist aktuell auf Welttournee. Trotzdem gibt es bereits jetzt eine neue Single: „ATK“. Wo hat der Produzent die Zeit dafür gefunden? Ganz einfach: „‚ATK‘ entstand ungefähr zur gleichen Zeit wie ‚Fragments‘“, erklärt Bonobo selbst.

„Ursprünglich ein DJ-Edit von Atakora Manus ,Dada‘, wurde es zu einem volleren und eigenständigen Track. Ich hatte das Gefühl, dass er ein wenig zu basslastig war, um auf das Album zu passen, und wollte ihn als OUTLIER- Veröffentlichung aufbewahren, um ihn mehr auf die Tanzfläche zu bringen.“

Das Video zu „ATK“ ist größtenteils so gedreht, dass es den Blick aus einem Zugfenster simuliert. Regie haben die McGloughlin Brothers geführt, die dafür vornehmlich Aufnahme in Lissabon gemacht haben. „Wir wollten einen minimalen Film kreieren, der die Ideen von Glück und Wahrnehmung verkörpert und der Welt erlaubt, sich spontan auf ungewöhnliche Weise zu offenbaren“, erzählen sie. „Wenn Sie schon einmal aus dem Fenster eines Zuges geschaut haben, um zu sehen, wie sich die Drähte und Kacheln auf magische Weise verflechten und tanzen, dann ist das im Wesentlichen das, was wir in unserem Film einfangen wollten.“

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden