MUSIK

Britney Spears: Trailer zur neuen Netflix-Doku

  • Am 28. September veröffentlicht Netflix die Dokumentation „Britney vs. Spears
  • Ein Trailer des Films steht seit kurzem auf YouTube online
  • In der Doku geht es um Britney Spears’ Kampf gegen die Vormundschaft ihres Vaters
  • Schaut euch den Trailer hier auf unserer Seite an

Britney Spears’ sehr öffentliches Vorgehen gegen die Vormundschaft ist eine Saga, die die Popwelt nun seit Monaten beschäftigt. Kein Wunder, dass auch Netflix nun davon profitieren will. Die Streamingplattform hat den Dokumentationsfilm „Britney vs. Spears“ für den 28. September angekündigt. Regie geführt hat dabei Erin Lee Carr. Sie hat bereits eine Reihe von erfolgreichen Dokumentationen gedreht, zum Beispiel die Netflix-Serie „Dirty Money – Geld regiert die Welt“. Ob und inwiefern Britney Spears selbst an der Produktion von „Britney vs. Spears“ beteiligt war, ist unklar.

Zuletzt hat Britneys Vater Jamie Spears eingewilligt, die Vormundschaft über seine Tochter abzugeben. Britney hatte dies vor Gericht gefordert. Allerdings dauert es für die Sängerin offenbar zu lang, bis der Antrag ihres Vaters in Kraft tritt. Wie der Rolling Stone berichtet, hat Jamie um eine Anhörung im Januar gebeten. Doch Britney Spears und ihr Anwalt haben nun einen neuen Antrag gestellt, nach dem ihr Vater bis zum Ende des Monats seine Rolle als Vormund aufgeben soll. Hauptgrund dafür soll sein, dass Britney Spears ihren Verlobten Sam Asghari heiraten will und so bald wie möglich einen Ehevertrag aufsetzen möchte.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden