MUSIK

Gisbert zu Knyphausen und Kai Schumacher: Gewinne das neue Album „Lass irre Hunde heulen“

Schubert Joachim Gern
Foto: Joachim Gern

Vielen gilt Franz Schubert bis heute als der größte Songwriter aller Zeiten. Dabei ist der österreichische Komponist bereits 1828 gestorben, im Alter von nur 31 Jahren. Trotzdem hat er mehr als 600 Lieder hinterlassen. Von so viel Produktivität können viele Musiker:innen heutzutage nur träumen.

Umso erstaunlicher, dass die Qualität von Schuberts Liedern nicht darunter gelitten hat: Sie sind nach wie vor relevant. Ein Indiz ist „Lass irre Hunde heulen“, das der Singer/Songwriter Gisbert zu Knyphausen und der Pianist Kai Schumacher gemeinsam aufgenommen haben.

Zehn Schubert-Lieder aus der „Winterreise“ und dem „Schwanengesang“ hat sich das Duo vorgenommen und ganz neu interpretiert. Denn Knyphausen ist kein klassisch ausgebildeter Sänger. Doch genau das hat für sie den Reiz ausgemacht, wie sie uns im Interview erzählt haben: „Wir wollten das Kunstlied aus der Konzerthalle herausholen und in eine Kneipen- oder Salonszenerie einfügen“, so Schumacher. Und Knyphausen ergänzt: „Viel Neues haben die Lieder natürlich nicht zu sagen, aber sie behandeln zeitlose Themen, die Singer/Songwriter noch immer behandeln: den Tod, Weltschmerz, die Suche nach Sinn, Liebe … Ansonsten ist es toll, diese Melodien und Harmonien in zeitgeistigerer Musik zu hören.“

Auch die Instrumentierung ist anders, als man es von Schubert-Interpretationen gewohnt ist. Sie kommt mit Drums, Bass, jazzigen Streichern und elektronischen Experimenten daher. Dadurch gewinnt etwa der „Der Leiermann“ noch an düsterer Intensität.

Das Album „Lass irre Hunde heulen“ gibt es auf CD und Vinyl. Zusätzlich gibt es eine exklusive Sammler-Box. Darin enthalten sind neben beiden Album-Ausgaben drei Singles mit jeweils einem zusätzlichen Non-Album-Track, ein Booklet und eine Steckpin mit Schubert-Relief.


Am Gewinnspiel teilnehmen

kulturnews verlost 1 x 1 Sammler-Box und 5 x 1 CD von „Lass irre Hunde heulen“.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, einfach bis zum 6. 10. den kulturnews Musik Newsletter abonnieren UND eine Mail mit dem Betreff „Schubert“ an gewinnen@bunkverlag.de senden.

Wir drücken die Daumen!

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden