Zum Inhalt springen

Hendrik Otremba ist mit „Benito“ auf Lesereise

Portraitfoto Hendrik Otremba, der mit seinem dritten Roman „Benito“ auf Lesereise geht
Foto: Max Zerrahn

Auf Lesereise: Mit dem Roman „Benito“ leuchtet Hendrik Otremba unsere finstere Gegenwart aus.

Hendrik Otremba ist mit „Benito“ auf Lesereise

Nach „Über uns der Schaum“ und „Kachelbads Erbe“ hat Hendrik Otremba vor wenigen Wochen seinen dritten Roman veröffentlicht. Mit einem ungemein spannenden Plot leuchtet der Messer-Sänger unsere finstere Gegenwart aus. „Benito“ ist Otrembas literarisches Meisterwerk und zählt zu den besten Romanveröffentlichungen des Jahres 2022.

Im Jahr 1995 geht eine Pfadfindergruppe auf eine dreiwöchige Kanufahrt. Unter ihnen ist der elfjährige Cherubin und ein blinder Junge mit dem Fährtennamen Benito. Doch es geschieht ein schreckliches Unglück, und der Ausflug wird für die Pfadfinder zu einem surrealen Alptraum. Gut 30 Jahre später stürmt ein maskierter Mann einen Empfang im Bonner Hotel Paradies und feuert wahllos in die Menschenmenge. Unter den Gästen aus Wirtschaft und Showgeschäft ist auch Cherubin, mittlerweile ein erfolgreicher Schriftsteller: Er meint, den vermeintlichen Attentäter zu erkennen, von dem sich im Nachhinein rausstellt, dass er nur Platzpatronen geladen hatte …

Mit „Benito“ beschwört Hendrik Otremba die Geister der Vergangenheit, um Kontinuitäten aufzuzeigen und unsere finstere Gegenwart auszuleuchten.

Mit dem dritten Roman legt Messer-Sänger Hendrik Otremba sein Meisterwerk vor: Eingebettet in einem ungemein spannenden Plot, beschwört er die Geister der Vergangenheit, um Kontinuitäten aufzuzeigen und unsere finstere Gegenwart auszuleuchten. Mit literarischen und philosophischen Exkursen, die auch Motive und Zitate aus Otrembas früheren Arbeiten einbeziehen, wandelt „Benito“ an der Grenze zwischen Wahnsinn und Erkenntnis.

Lesereise: Hendrik Otremba stellt seinen dritten Roman „Benito“ vor

21. 11. Hamburg, Uebel & Gefährlich

9. 12. Göttingen, Literarisches Zentrum

19. 1. 23 Bremen, Weserburg

21. 1. 23 Hannover, Leuenhagen & Paris

26. 1. 23 Recklinghausen, Stadtbibliothek

Mit „Kachelbads Erbe“ hat es Hendrik Otremba auf unsere Liste der besten Bücher des Jahres 2019 geschafft.