MUSIK

Jazzrausch Bigband

Die Jazzrausch Bigband veröffentlicht ihr neues Album „Téchne“
Foto: Marc Wilhelm

Dieser Band fehlt nur eines: Publikum. Zuhörmusik für couch potatoes war noch nie die Sache der Jazzrausch Bigband – der Sound der Münchner taugt allein zum Abkochen auf der Tanzfläche. Da macht das neue Album „Téchne“ keine Ausnahme: Wuchtige Technobeats und opulent arrangierte Bläsersätze zeichnen das Lockdown-Werk des Jazzrausch-Kollektivs aus. In die Band haben sich ein paar illustre Namen aus der ACT-Familie eingereiht: Nils Landgren und Viktoria Tolstoy sind ebenso am Start wie Gitarrist Kalle Kalima und Drummer Wolfgang Haffner. Textlich sorgen die betörend zu Werk gehenden Sängerinnen Nesrine und Jelena Kuljic für jene Portion Anspruch und Niveau, die das Hirn beim Zappeln weder über- noch unterfordert. Aufgenommen hat die Jazzrausch Bigband den aktuellen Longplayer im Technoclub Harry Klein – allerdings ohne schwitzende Leiber und Stroboblitze.

Die weltweite Popularität dieses Pianisten wächst minütlich – Hier geht es zu unserem Jazzthema der Vorwoche

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden