MUSIK

Juice WRLD: Das erste posthume Album „Legends never die“

Juice WRLD: Legends never die Albumcover
Juice WRLD: „Legends never die“ Albumcover

Ende 2019 ist Juice WRLD gestorben – danach gab es vereinzelte Single-Veröffentlichungen, aber vor allem hat sich die HipHop-Welt bisher mit Juice WRLDs Tod und seinem Werk beschäftigt. Musiker*innen wie Eminem zollten dem gerade mal 22-Jährigen Rapper Tribut, und immer wieder kam die Diskussion um die Umstände auf, die dazu führen, dass so viele Musiker*innen weit vor ihrer Zeit sterben: Grimes etwa thematisierte die scheinbar allgegenwärtige Abhängigkeit von Schmerzmitteln im Video zu ihrem Song „Delete forever“ und gedachte dabei Lil Peep und Juice WRLD. Nun ist sein erstes posthumes Album angekündigt worden – und es erscheint noch diese Woche.

Die Diskussionen über Depressionen und Abhängigkeit in der Musikindustrie sowie die nötigen Schritte, um betroffenen Menschen zu helfen, dürften durch die Vorab-Single zum ersten posthumen Album von Juice WRLD nochmal verschärft werden. Denn die Single trägt den programmatischen Titel „Life’s a Mess“ und ist in Kollaboration mit der Elektro-Pop-Musikerin Halsey entstanden. Ihr könnt sie unten auf unserer Seite hören.

In der Hook zu „Life’s a Mess“ heißt es: „Sometimes life’s a mess/Yeah, I get high when I’m upset“ – und überhaupt geht es in dem Track vor allem um Trauer, um Liebeskummer und um Bewältigungsstrategien. Das hoffnungsvolle Ende mutet dabei vor dem Hintergrund der tatsächlichen Umstände mehr als nur ein bisschen bittersüß an: „And I thank God I finally found you/I’ll put the light in your eyes if I’m allowed to/I’m too flawed to hold you down, but/Don’t let me be here alone“.

Juice WRLD: Wie viel unveröffentlichtes Material gibt es noch?

Nach dem Tod des Rappers ist bekannt geworden, dass er vorher über 2000 bisher unveröffentlichte Songs aufgenommen hat. Einige davon – wie viele, ist noch nicht bekannt – werden am kommenden Freitag, den 10. Juli, bei Interscope Records veröffentlicht. Das erste posthume Juice-WRLD-Album soll den Titel „Legends never die“ tragen. Zeitgleich mit der Single „Life’s a Mess“ erschien zudem ein 40-sekündiger Album-Teaser, den ihr euch unten anschauen könnt.

Der Teaser enthält Aufnahmen des Rappers, in denen er ebenfalls über seine psychische Gesundheit und seine Musik spricht: „Nobody ever felt the pain I felt“, sagt er im Teaser, „so I share it. I ain’t embarrassed“. Viel mehr enthält der Teaser nicht, außer dem Albumtitel, dem Datum der Veröffentlichung und dem Hashtag #LLJW, kurz für „Long live Juice WRLD“.

„Legends never die“ jetzt im Stream auf Spotify hören

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden