MUSIK

Lorde: „Solar Power“ ist endlich da

Lorde 2021
Foto: Ophelia Mikkelson Jones
  • Nach mehreren Jahren hat LordeSolar Power“, ihr neues Album, veröffentlicht
  • Als Gäste sind darauf unter anderem Phoebe Bridgers, Clairo und Robyn zu hören
  • Hört euch das Album hier auf unserer Seite an

Auf „Solar Power“ hat Lorde eng mit Jack Antonoff zusammengearbeitet. Der Bleachers-Musiker hat alle Songs auf der Platte produziert. In letzter Zeit hat Antonoff an den Alben zahlreicher Künstler:innen mitgearbeitet, vor allem, wenn sie in eine Folk-Richtung gehen – darunter Taylor Swift, Lana Del Rey und St. Vincent.

Im Vorfeld der Albumveröffentlichung hat Lorde drei Singles geteilt: die Titelsingle, einen Song namens „Stoned at the Nail Salon“ und erst vor drei Tagen „Mood Ring“.

Lordes letztes Album „Melodrama“ ist 2017 erschienen. Dabei handelte es sich um ein teilweise bombastisches Popalbum, das auf einer Hausparty spielte. „Solar Power“ setzt sich stattdessen mit Themen wie Natur, Klima und dem Planeten Erde auseinander.

„Das Album feiert die Natur“, hat Lorde im Vorfeld über das Album gesagt. „Es ist ein Versuch, die tiefen, transzendenten Gefühle unsterblich zu machen, die ich beim Rausgehen habe. In Zeiten von Liebeskummer, Trauer, tiefer Liebe oder Verwirrung suche ich meine Antworten in der Natur. Ich habe gelernt, auszuatmen und mitzugehen. Das hier ist dabei herausgekommen. Ich will, dass dieses Album euer Begleiter für den Sommer wird, dass ihr es auf der Fahrt zum Strand anmacht. Dass es wie eine Bräunung auf eurer Haut bleibt, wenn die Monate wieder kühler werden.“

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden