MUSIK

Maceo Parker: Soul Food – Cooking with Maceo

Maceo Parker: Soul Food – Cooking with Maceo

Man nehme: ein paar alte Hits des New-Orleans-Funk, einige Songperlen von Aretha Franklin und Prince, eine hart groovende Rhythmusgruppe und nicht zuletzt das solistische Gespür von Saxman Maceo Parker höchstpersönlich. Heraus kommt „Soul Food“, und tatsächlich kommt der Titel von Parkers neuem Album nicht von ungefähr. Denn der Saxofonist, der schon als Teil von James Browns Bläsersektion das Publikum ins Schwitzen gebracht hat, greift auf seiner Platte tief ins Gewürzregal und präsentiert beliebte Klassiker mit neuer Rezeptur.

Bei dem Meters-Hit „Just kissed my Baby“ vereint Parker mit Fingerspitzengefühl seinen rohen Funksound mit dem eher zurückgelehnten Sound der Band vom Mississippi, und Princes „The other Side of the Pillow“ wird als R’n’B-Nummer zu neuem Leben erweckt. Mit „Cross the Tracks“ und „Maceo“ interpretiert Parker zudem auch Hits aus seinem eigenen Œuvre in frischer Manier. Das Rad wird auf dieser Platte beim besten Willen nicht neu erfunden, aber zumindest da gibt es eine starke Parallele zwischen der Musik und dem Essen: Das, was man am liebsten mag, wird auch nach Jahrzehnten nicht langweilig.

Soul Food erscheint am 26. Juni bei Mascot.