MUSIK

Moses P.: Raining Rhymes

Moses – ein Sünder? Zumindest der Rödelheimer. Mit „Twilight Zone“ eiferten die Frankfurter Snap-Produzenten anno 89 dem US-HipHop nach und verpflichteten für die Verse den damals gerade volljährigen Moses P. Den wird heute in erster Linie ärgern, dass er mit seinem 3p-Imperium keine Kontrolle übers Frühwerk hat, das er bestimmt lieber im eigenen Archiv endlagern würde. Wollen wir Moses wünschen, dass MTV und Co. nicht auch noch das Video von einst ausgraben, dessen er sich übrigens schon damals zu recht hätte schämen dürfen. (wd)

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden