MUSIK

Obongjayar kündigt Debütalbum „Some Nights I dream of Doors“ mit Single „Try“ an

  • Der nigerianisch-britische Musiker Obongjayar kündigt mit „Some Nights I dream of Doors“ sein Debütalbum an.
  • Die Platte erscheint am 13. Mai.
  • Dazu hat Obongjayar heute mit „Try“ die erste Single und den Opener des Albums veröffentlicht.
  • Schaut euch das Video dazu hier auf unserer Seite an.

Wer in den vergangenen Monaten ein Ohr auf London gehabt hat, dem kann Obongjayar nicht entgangen sein. Der in Nigeria geborene Künstler hat sich schon vor Jahren einen Namen gemacht, unter anderem mit einer „Colors Show“. Doch 2021 hatte er seinen wohl bisher größten Hit: Er war auf dem großartigen neuen Album von Rapperin Little Simz zu hören. Die gemeinsame Single „Point and kill“ hat mehr als zweieinhalb Millionen Aufrufe.

Es ist also höchste Zeit für ein eigenes Album. Doch Obongjayar hat sich in Geduld geübt: Zwölf Monate lang hat er mit dem Produzenten Barney Lister an „Some Nights I dream of Doors“ gearbeitet.

Die erste Single „Try“ ist zugleich der Opener des Albums. Darin vereint Obongjayar seine nigerianischen Wurzeln mit internationalen Einflüssen. Im Track blickt er auf seine Kindheit zurück und fragt sich, was passiert ist: „We used to be invincible/We used to be so beautiful my dear/We had the world in front of us/How did we ever end up here?“

„Wenn du ein Kind bist, gibt es so viele Möglichkeiten“, sagt Obongjayar über den Song. „Du kannst ein Pilot oder ein Astronaut werden, alles ist möglich. Wenn du zwanzig wirst, wird dir klar, dass du wahrscheinlich kein Gehirnchirurg mehr wirst; die Wirklichkeit beginnt, sich durchzusetzen. Darum geht es in diesem Song und dem Album; wohin gehen diese Gefühle? Zu welchem Zeitpunkt verlieren wir unsere Unschuld, unseren staunenden Umgang mit der Welt?“

„Some Nights I dream of Doors“-Tracklist:

  1. Try
  2. Message In A Hammer
  3. Parasite
  4. Some Night I Dream Of Doors
  5. Wrong For It ft. Nubya Garcia
  6. Sugar
  7. My Life Can Change Today (interlude)
  8. New Man
  9. All The Difference
  10. Tinko Tinko (Don’t Play Me For A Fool)
  11. I Wish It Was Me
  12. Wind Sailor

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden