MUSIK

Pussy Riots Nadeschda Tolokonnikowa verkauft NFTs für die Ukraine

Nadeschda Tolokonnikova
Nadeschda Tolokonnikova verkauft via UkraineDAO NFTs, die der Ukraine zugute kommen.Митя Алешковский, CC BY-SA 3.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0>, via Wikimedia Commons
  • Pussy-Riot-Mitglied Nadeschda Tolokonnikowa sammelt Geld für die Ukraine.
  • Dazu hat die Sängerin eine Plattform eingerichtet, auf der mit Cryptowährung NFTs gekauft werden können.
  • Gemeinsam mit zwei weiteren Gruppen hat sie eine Dezentralisierte Autonome Organisation (DAO) gegründet.
  • UkraineDAO verkauft 10 000 NFTs der ukrainischen Flagge, alle Einnahmen kommen Wohltätigkeitsorganisationen zugute.
  • Schon mehrere Millionen Dollar hat das Projekt eingenommen.

Das Kunst- und Musikkollektiv Pussy Riot ist wohlbekannt für seine Kritik an Wladimir Putin und seinen politischen Einsatz. Nun hat Gründungsmitglied Nadeschda Tolokonnikova eine Plattform etabliert, um die Ukraine in ihrem Kampf gegen Putins Angriffskrieg zu unterstützen. Gemeinsam mit den Crypto-Organisationen Trippy Labs und PleasrDAO hat sie UkraineDAO gegründet. Die Organisation verkauft 10 000 NFTs (Non-Fungible Tokens) der ukrainischen Flagge, die in der Blockchain Ethereum geprägt worden sind. Zusätzlich bietet sie ein einzigartiges NFT der Flagge an, also ein digitales Unikat einer künstlerischen Darstellung der Flagge. Hier geht es zur Webseite.

Die Einnahmen der Verkäufe kommen den Wohltätigkeitsorganisationen Return Alive Foundation und NGO Proliska zugute. Dem Crypto-Magazin Decrypt sagte Tolokonnikova, sie habe die ukrainische Flagge als Motiv gewählt, „weil es nicht um bestimmte Künstler:innen oder eine bestimmte Ästhetik geht – es geht um etwas, das viel größer ist als wir alle, es ist eine reine Geste der Solidarität.“

Das Projekt zahlt sich aus. Wie Pussy Riot auf Twitter berichten, hat UkraineDAO bereits etwa 4 Millionen Dollar an Spenden eingenommen:

Update: Inzwischen haben viele Mitglieder von Pussy Riot Russland verlassen – darunter etwa Marija Aljochina, die auf einer spektakulären Flucht nach Litauen geflohen ist.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden