MUSIK

Quarry: Neue Single „Wake me up“ erzählt vom Bedürfnis, sich lebendig zu fühlen

Das letzte Jahr hat Quarry akustisch ausklingen lassen. Im Dezember 2020 hat der britische Newcomer nämlich seine EP „Q2“ veröffentlicht, auf der akustische Versionen seiner bisherigen Songs wie „Time’s up“ zu hören waren. Nun hat er schon wieder eine neue Single veröffentlicht, die gar nicht akustisch daherkommt. Sie heißt „Wake me up“, das Video dazu könnt ihr euch hier auf unserer Seite ansehen. James Arden und Sophia Katyea haben bei dem Clip Regie geführt.

„‚Wake Me Up‘ handelt davon, nichts Überraschendes mehr zu empfinden. Alles wirkt ungreifbar und begraben im Schatten des Tagtäglichen“, erzählt Quarry. „Eine Taubheit, die dich langsam befällt. Ein weltlicher Todestanz der heimischen Idylle. Du sehnst ein großes unbekanntes Äußeres herbei, das in dein Leben kracht und alles zum Erbeben bringt. Ich habe beim Songwriting in die Vergangenheit geblickt, doch die hallt mehr denn je in meine Zukunft nach … Dieses Bedürfnis nach Verbindung mit Menschen und danach, sich lebendig zu fühlen! ‚Wake Me Up‘ funktioniert als Gegenmittel gegen das Dunkle und gleichzeitig als Liebesbrief an das Gefühl, das nie wirklich weg war.“

Wie alle seine Songs hat Quarry, bürgerlich Ash Carvey, auch „Wake me up“ selbst produziert. Hilfe bekam er dabei von Kid Harpoon.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden