Tame Impala kommen mit Tour und Spenden nach Australien

In der letzten Woche erschien bereits ein Teaser, jetzt folgte die offizielle Ankündigung: Tame Impala geben neben ihrer Tour in Nordamerika auch eine Reihe von Konzerten in Neuseeland und ihrer Heimat Australien. Weiter kündigte die Band an, den Kampf gegen die Waldbrände in Australien zu unterstützen. „In den letzten Wochen hat es mich erschüttert, die Brände in unserer Heimat zu sehen, und wir wollen unseren Beitrag leisten. Also werden wir 300.000 Dollar für die Waldbrandbekämpfung spenden“, sagte Kevin Parker, der Frontmann der Band.

Neben Tame Impala haben sich bereits weitere internationale Größen für dieses Ziel eingesetzt, so auch Selena Gomez, die gleich drei Millionen Dollar spendete. Zudem findet am 16. Februar in Sydney zu genau diesem Zweck ein Benefizkonzert statt, dessen gesamte Einnahmen jeweiligen Organisationen zugute kommen sollen. Headliner der neunstündigen Veranstaltung ist Queen zusammen mit Adam Lambert.

Tame Impala veröffentlicht neues Album.

Am 14. Februar erscheint mit „The Slow Rush“ das neue, lange erwartete vierte Studioalbum von Tame Impala. Aus der kommenden Platte sind seit der Ankündigung im Oktober mit „Lost in Yesterday“, „Posthumous Forgiveness“, „It might be Time“ und „Borderline“ bereits vier Songs veröffentlicht worden.

Zu Konzerten in Europa in diesem Jahr hat die Band (bisher) keine Infos veröffentlicht. Das britische All Points East Festival vom 22.–24. Mai wird daher die wohl nächste Möglichkeit sein, die Australier live zu erleben. chd

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden