Zum Inhalt springen

„The Tourist – Duell im Outback“: Groteske Thriller-Serie im ZDF

Amnesie und Schnitzeljagd: „The Tourist – Duell im Outback“ ist eine groteske Thriller-Serie im ZDF und in der ZDF-Mediathek.

Manche wachen nach einem schweren Autounfall auf, können perfekt Klavier spielen, mit beiden Händen gleichzeitig schreiben oder fließend Chinesisch sprechen. Beim Protagonisten (Jamie Dornan) der HBO-Serie The Tourist – Duell im Outback (ab sofort in der ZDF-Mediathek) ist das nicht der Fall. Er weiß absolut nichts mehr …

Nicht einmal seinen eigenen Namen weiß der Fremde, was die polizeilichen Ermittlungen nicht gerade erleichtert. Dennoch nimmt sich die etwas unbeholfene Polizistin Helen Chambers (Danielle Macdonald) des Falls an. Die erste Spur: ein Zettel in der Hosentasche des Fremden, der auf einen Treffpunkt am nächsten Tag in einem benachbarten Diner hinweist. Als der Fremde im Diner ankommt, dort knapp einem Bombenattentat entkommt und unterdessen ein düsterer Typ (Ólafur Darri Ólafsson) sein Krankenhauszimmer aufsucht, wird klar: Irgendjemand hat es auf den Fremden abgesehen – warum, weiß er logischerweise selbst nicht. Nur Luci (Shalom Brune-Franklin), die hübsche Kellnerin des Diners, scheint mehr über die Vergangenheit des Fremden zu wissen.

„The Tourist – Duell im Outback“: Groteske Thriller-Serie im australischen Outback

Wie bei einer Schnitzeljagd schickt uns die Serie von einer Station zur nächsten und Stück für Stück tiefer in die Vergangenheit des Fremden und wird dabei selbst immer rätselhafter: Warum hat Luci gemeinsame Fotos mit dem Fremden auf ihrem Handy? Wieso hat der Fremde vor seinem Unfall einen Kuscheltierkoala bei einer Autobahnraststätte versteckt? Und wieso steht irgendwo im Nirgendwo eine Kiste mit einem eingesperrten Mann darin herum? Bereits in der ersten der sechs Folgen entsteht ein packender Thriller, der durch groteske Begegnungen im australischen Outback mit skurriler Komik glänzt. Diese humoristischen Einlagen stören den mysteriösen Thriller keineswegs. Ganz im Gegenteil: Sie verdichten viel eher die Irgendwo-im-Nirgendwo-Atmosphäre und erinnert in kurzen Momenten sogar an „Fargo“. Jedes Mal, wenn die Spannung durch ein Lächeln gebrochen wird, zieht uns The Tourist – Duell im Outback tiefer rein.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden