Zum Inhalt springen

Welcome to Night Vale: Wo all die Schwurbler herkommen

Welcome to the Night Vale
Welcome to the Night ValeFoto: © Cecil Jeffrey

„Welcome to Night Vale“: Jetzt kommt der Satire-Podcast vom Geburtsort aller Verschwörungsmythen auf Tour und damit auch zu uns.

Verschwörungsmythen aus dem Hotspot der Verschwörungsymythen, der US-Provinz: Welcome to the Night Vale ist ein US-amerikanischer Podcast, der so tut, als sei er eine Radiosendung aus dem Örtchen Night Vale irgendwo in der US-Provinz. Skurrile Themen, hanebüchene Geschichten und ihre noch hanebücheneren Erklärungsmuster bestimmen den Podcast, „Akte X“ oder „Stranger Things“ mögen Pate gestanden haben. Die neue Tour durch Europa musste mehrmals geschoben werden. Im September sind sie jetzt endlich da, vier Termine wird es geben. Dann werden Joseph Fink, Jeffrey Cranor und Cecil Baldwin ihre haarsträubenden Geschichten wieder auf die Bühne bringen. Manifestieren sich die Figuren aus den Verschwörungsmythen hier alle, oder ist Night Vale die Geburtsstätte aller Verschwörungsmythen? Wird ein Verschwörungsmythos nur deshalb außerhalb von Night Vale nicht geglaubt, weil die Realität den Ort nicht verlässt? Komplexe Satire! Die Veranstalter betonen: „Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass es sich um komplett neue undeigenständige Events handelt. Es sind keine Nachholtermine für ausgefallene ,Welcome to Night Vale“-Shows.‘

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden