MUSIK

Yusuf Sahilli: Let’s do that

Yusuf Sahilli: Let’s do that

Es ist klug, sich vor dem Hören von Yusuf Sahillis neuem Album zu entscheiden: Lasse ich mich einfach auf die Stimmungen der zwölf Songs ein – oder konzentriere ich mich auf die vielen Soundideen und Zitate, die in „Let’s do that“ stecken. Kleiner Tipp: zweimal (mindestens!) hören und in beiden Herangehensweisen schwelgen.

Zum zweiten Mal hat sich der in Berlin lebende Songschreiber und Multiinstrumentalist mit Drummer Martin Krümmling und Damian Giambazi zusammengetan – und ein federleichtes Songbook zusammengestellt, das mit intensiven Rückbezügen auf die 70er-Jahre arbeitet.

Satzgesang zwischen Trip und Folk, für den allein Sahilli verantwortlich zeichnet, trifft da auf Pedal Steels, Akustikstrings und das eine oder andere E-Gitarrensolo zum richtigen Zeitpunkt. Wer Al Stewarts „Year of fhe Cat“ einmal zu oft gehört hat, aber einigermaßen im Stil bleiben will, findet in „Let’s do that“ eine Alternative.

Let’s do that erscheint am 5. Juni bei Musszo Records.