MUSIK

Billie Eilish widmet das „Everything I wanted“-Video ihrem Bruder Finneas

Billie Eilish hat ein neues Video für ihre Single „Everything I wanted“ veröffentlicht. Wie schon bei dem zuvor veröffentlichten Video zur Single „Xanny“ taucht Eilish nicht nur vor der Kamera auf, sie übernahm auch bei diesem Video selbst die Regie. Das Video könnt ihr oben auf unserer Seite sehen.

Das „Everything I wanted“-Video ist eine Herzensangelegenheit für Billie Eilish

Bereits bei der Veröffentlichung des Tracks gab Billie Eilish bekannt, dass der Song ihrem Bruder Finneas O’Connell gewidmet war. So ist es kein Wunder, dass dieser auch im Video zum Song eine Rolle spielt. Im Video sind Eilish und ihr Bruder bei Anbruch der Nacht in einem Auto zu sehen. Sie sitzt im Fahrersitz, er im Beifahrersitz, beide blicken stoisch geradeaus. Im weiteren Verlauf des Videos fährt Eilish das Auto von der Straße an den Strand und in den Ozean – der Rest des Videos besteht aus Nahaufnahmen ihrer Gesichter, während das Auto immer tiefer sinkt.

Trotz der düster anmutenden Handlungs ist die Kernessenz des Videos für Billie Eilish positiv. In einem begleitenden Statement gab die Sängerin bekannt, was ihre Intentionen als Regisseurin waren: „Mein Bruder und ich haben diesen Song über einander geschrieben, und ich wollte etwas Visuelles erschaffen, dass unterstreicht, dass wir füreinander da sein werden, egal, was passiert.“

„Xanny“ und „Everything I wanted“ sind Billie Eilishs erste Singles, seitdem die Sängerin sich letztes Jahr mit ihrem Debüt „When we all fall asleep, where do we go?“ in die obersten Ränge der Pop-Elite gespielt hat – und damit auch in den Bestenlisten der meisten Kritiker*innen prominent vertreten war. Ferner wurde zuletzt das Gerücht bestätigt, dass Billie Eilish den neuen Bond-Titelsong singen wird. jl

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden