Zum Inhalt springen

„City on Fire“ von Don Winslow: Ehre, Verrat und eine verbotene Liebe

Buchcover „City on Fire“ von Don Winslow

Mit „City on Fire“ startet Don Winslow eine Trilogie über zwei Verbrecherclans im Amerika der 80er.

Don Winslow („Broken“) ist mit „City on Fire“ zurück, und wir hören zunächst mal kurz rein: „Leg ihn um.“ | „Weißt du noch, was beim letzten Mal passiert ist, als wir das versucht haben?“ | „Dann leg halt einfach irgendjemanden um.“ Italienische Mafiosis denken pragmatisch, wenn sie sich an einer rivalisierenden irischen Gang rächen.

Don Winslow inszeniert in seiner epischen Dogtown-Saga den Kampf zweier Verbrecherclans im Amerika der 80er-Jahre. Das alte Spiel um Ehre, Verrat und einer verbotenen Liebe lehnt Winslow an die „Ilias“ an und zeigt schon im ersten Band sein ganzes Können. Nach Abschluss der Trilogie wird es keine Bücher des Bestsellerautors mehr geben – dann will Winslow nur noch gegen Trump twittern …

Nichts verpassen! Einfach unseren Buch-Newsletter abonnieren! Anmelden