MUSIK

Drake stellt Rekord auf: Alle Spots in den Top 3 der Charts

Drake
Foto: Universal Music Group

Eigentlich war die EP „Scary Hours 2“ von Drake lediglich dazu angedacht, uns die Wartezeit auf sein neues Album „Certified Lover Boy“ zu versüßen, das er allem Anschein nach vom Januar in den März verschoben hat. Doch wie kann es anders sein, schon jetzt, mit der Präambel, stellt der Rapper bereits Rekorde auf. So sind gleich drei Songs der EP – „What’s next“, „Wants and Needs“ mit Lil Baby und „Lemon Pepper Freestyle“ mit Rick Ross – an der Spitze der Charts eingestiegen – und zwar auf Platz eins, zwei und drei.

Drake: Chartkonkurrenz nur von Ariana Grande – und den Beatles

Damit hat Drake, wie der Nachrichtendienst Chart Data berichtet, einen Weltrekord aufgestellt. Der Rapper ist bislang der einzige Musiker, dem es gelungen ist, drei Songs an der Spitze der Charts debütieren zu lassen, wie die Billboard Charts auf Twitter verkündet haben. Nur zwei andere Künstler*innen sind diesem Erfolg bisher nahe gekommen. Sowohl die Beatles als auch Ariana Grande konnten die Top 3 der Charts in ein und derselben Woche für sich besetzen. Der Unterschied: Weder die Songs der Beatles noch die von Ariana Grande sind direkt auf den ersten drei Plätzen eingestiegen.

Zudem verteidigt Drake mit „What’s next“ auch gleich noch einen anderen Rekord. Mit seinem bis dato achten Einstieg auf Platz eins der Charts baut er seine Führung im Rennen der Rapper mit den meisten Nummer-eins-Hits weiter aus. Bleibt nur abzuwarten, was da alles noch kommen mag, wenn Drake „Certified Lover Boy“ veröffentlicht.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden